08.06.13 09:29 Uhr
 1.958
 

Marder im Züricher Zoo tötet 20.000-Franken-Vögel

Im Züricher Zoo hat ein Marder sein Unwesen getrieben und sich eine exklusive Mahlzeit genehmigt.

So sind zwei Hyazinth-Aras des Zoos nicht mehr auffindbar. Außerhalb des Geheges der Vögel fand man noch die Überreste eines der Vögel, der damit also sicher tot ist.

Bitter ist für den Zoo, dass die Vögel pro Stück bis zu 20.000 Franken kosten und man zudem eine Gruppe aufbauen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Zoo, Vogel, Franken
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 11:25 Uhr von killerkalle
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte zuerst WAS ist ein Franken Vogel und warum gibt es da so viele :)

Wie kommt der Marder denn ins Gehege ? und warum lässt der Papagei sich fangen ?
Kommentar ansehen
08.06.2013 14:00 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
beim ersten lesen der überschrift schossen mir zwei fragen durch den kopf:

1. was zum geier sind franken-vögel?
2. wie zur hölle schafft es ein einzelner marder 20.000 davon zu töten?

:-D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?