07.06.13 19:02 Uhr
 183
 

Wirtschaftsminister fordern längeren Zeitkorridor für Sommerferien

Die Kultusminister wurden von den Wirtschaftsministern der Bundesländern aufgefordert, den Zeitkorridor für die Sommerferien auf 90 Tage zu verlängern, um der Wirtschaft positive Impulse zu verleihen.

Im vergangenen Jahr erstreckten sich die zeitlich gestaffelten Sommerferien über einen Zeitraum von 84 Tagen, 2014 und 2015 wird sich dieser Zeitraum auf 73 beziehungsweise 78 Tage verkürzen. In 14 der 16 Bundesländer beginnen die Sommerferien von Jahr zu Jahr zu unterschiedlichen Zeitpunkten.

Die Umsetzung hätte eine positive Folge für die Wirtschaft, als auch für die Bürger: Durch eine Umverteilung der Nachfrage nach Übernachtungsmöglichkeiten würden sich die Übernachtungspreise senken und dem Hotel- und Gastgewerbe zusätzliche Einnahmen von 100 Millionen Euro pro Ferientag zustehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: owt123
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verlängerung, Wirtschaftsminister, Sommerferien, Kultusministerium
Quelle: www.schulferien-kalender.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 19:07 Uhr von ghostinside
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich senken sich die Preise...
Kommentar ansehen
07.06.2013 19:22 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Kultusminister wurden von den Wirtschaftsministern der Bundesländern aufgefordert..."

Alles klar. Worum es eigentlich geht: Wenn man die Saison in den Urlaubsgebieten um 1-2 Monate ausdehnt, dann spült das natürlich ordentlich Geld in die Kassen.

Das dabei die Preise sinken würden glaubt wahrscheinlich nicht mal das Hotelgewerbe. Das mag eventuell noch im ersten Jahr passieren, danach sind die Preise dann aber ganz schnell wieder angehoben.

Wird wirklich Zeit, dass die FDP nach der nächsten Wahl etwas für die Hoteliers tut. Eventuell die Steuern senken... wobei... Da war doch was.
Kommentar ansehen
08.06.2013 01:10 Uhr von Phyra
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was bringt den kindern und der wirtschaft sommerferien, wenn die eltern immer weniger urlaub erhalten?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?