07.06.13 18:32 Uhr
 511
 

Fußball: Enttäuschung für Fans von RB Leipzig - Dauerkartenpreise massiv erhöht

Erst vor wenigen Tagen ist RB Leipzig in die 3. Bundesliga aufgestiegen, schon folgt der erste Schock für die Fans.

So erhöht man nun den Preis für Dauerkarten um ein Drittel, in der teuersten Kategorie sogar um ganze 160 Prozent.

So wird man kommende Saison für eine Dauerkarte 136 Euro, statt wie bisher 104 Euro, zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Preis, Leipzig, Schock, Dauerkarte, Red Bull Leipzig
Quelle: www.lvz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 19:05 Uhr von ghostinside
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normaler Vorgang, wenn man in die nächste Liga aufsteigt. Oder sollen die in der 2. Liga noch Preise aus der Oberliga verlangen ?
Kommentar ansehen
07.06.2013 19:10 Uhr von bigpapa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ghostinside

Nein, aber den Dauerkunden mit Abo die Preis lassen. Immerhin war es ja mit ihr Geld was den Verein stark gemacht hat.

Neue Mitläufer sollen halt die neuen Preise bekommen.
So was kann man problemlos als Stammkundenrabatt verkaufen.

Ich hab damals Premiere gekündigt, weil die alle paar Monate die Pakete geändert und die Preise erhöht haben. Obwohl ich fast 10 Jahre dabei war. Ein Bonus hab ich nie bekommen. Aber die dafür die Kündigung. Nur mal so als Beispiel.

Und ich denke das wird hier auch passieren. Das viele das so sehen wie ich .

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
07.06.2013 19:11 Uhr von urxl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was für Fans? Wer so dumm ist, die fußballspielende Markentingkampangne sich anzuschauen, also Geld bezahlen dafür, dass er Werbung sieht, der kann gerne auch noch ein wenig mehr zahlen.

@bigpapa: Wieso haben die "Fans" mit ihrem Geld den Verein stark gemacht? 99,9% vom Ekel-Brause-Hersteller, 0,1% Eintrittsgelder.

[ nachträglich editiert von urxl ]
Kommentar ansehen
07.06.2013 19:16 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die heißen doch gar nicht Red Bull Leipzig, oder liege ich da nun falsch? RasenBallsport Leipzig wäre doch eigentlich richtig.

"Immerhin war es ja mit ihr Geld was den Verein stark gemacht hat."

Aber sowas von gar nicht. Das Geld des Vereins kommt allein von Red Bull. Die paar Kröten, die die Fans einbringen können das längst nicht abdecken. RB Leipzig ist ein vollkommen von RedBull abhängiger Verein. Dazu muss man sich nur vorstellen, was passieren würde, wenn RedBull plötzlich kein Geld mehr in den Verein stecken würde.

Aber gut, solche Marketingvereine gibt es mit Hoffenheim und Duisburg ja bereits. Bei letzteren ist es nun wahrscheinlich schief gegangen, und auch bei Hoffenheim würden die Lichter ausgehen, wenn Hopp nicht mehr zahlen würde.
Kommentar ansehen
07.06.2013 22:45 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da kauft doch kaum einer Karten bei den Freikarten die jedesmal rumgeschleudert werden.
Kommentar ansehen
09.06.2013 09:59 Uhr von jezek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles gut - der Verein geht auf die Proteste der eigenen Fans ein und ändert das neue Preissystem - 8 bzw. 5 Euro in der Kurve ist bezahlbar
http://redbulls.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?