07.06.13 16:25 Uhr
 60
 

Irak: Chaldäische Bischöfe beraten über aktuelle Probleme der Kirche

Der chaldäischen Patriarch Louis Raphael I. Sako hatte seine Kollegen zu einer Tagung eingeladen, der sowohl der Apostolische Nuntius in Jordanien und im Irak, Erzbischof Giorgio Lingua als auch Bischof von Aleppo, Antoine Audo gefolgt sind.

Bei dem Treffen soll es unter anderem um die Probleme der chaldäischen Kirche im Nahen Osten gehen. Immer mehr Christen verlassen die Länder. Die Kirchenoberhäupter wollen Lösungen finden, wie sie die Flucht verhindern können und sogar Menschen zur Rückkehr zu bewegen.

Des Weiteren soll über die Ernennung von Bischöfen gesprochen werden. Zahlreiche Bischofssitze sind derzeit unbesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Irak, Kirche, Probleme, Bischöfe
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 16:25 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mehr über die chaldäisch-katholische Kircher erfahren möchte:

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?