07.06.13 15:08 Uhr
 2.154
 

Multiple Sklerose: Manche Patienten spielen mit ihrer Gesundheit

Über 50 Prozent der Patienten, die an multipler Sklerose leiden, haben ein tödliches Virus in ihrem Körper. Die Patienten nehmen wegen einer höheren Lebensqualität das MS-Medikament "Tysabri".

Das Virus kann sich jedoch durch die Einnahme von diesem Medikament reaktivieren. Daher dürfen erkrankte Menschen dieses Medikament nicht länger als zwei Jahre nehmen. Denn nach zwei Jahren erhöht sich das Risiko.

Nachdem das Virus von den Nieren zum Gehirn wandert, kann es durch dieses Medikament aktiviert werden, was im Gehirn zu Schäden an Zellen führt und der Patient dadurch sterben kann. Dennoch wollen manche Patienten auf das Medikament nicht verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Medikament, Multiple Sklerose, Roulette
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 16:49 Uhr von George Taylor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
http://kurier.at/...

Keine Zeit mehr - wenn noch jemand ne News posten will. Passt grad so schön^^
Kommentar ansehen
07.06.2013 17:59 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Krankheit gibt es in Entwicklungsländern so gut wie gar nicht. Es wird durch Stress und Mangel an Vitamin D (Sonnenlicht) ausgelöst!
Kommentar ansehen
07.06.2013 18:21 Uhr von Ingenieur_Bay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wissenschaftler der Welt hört her, cyrus2k1 kennt den Auslöser, ihr müsst nicht mehr weitersuchen.

Ganz ehrlich, dass war ein absolut inkompetenter Kommentar vor Dir zu dieser Krankheit. Meine Mutter ist selbst an MS erkrankt und hat diese nun seit über 35 Jahren - zum Glück in einem sehr leichten Verlauf. Es ist zwar richtig, dass eine starke körperliche und/oder mentale Anspannung einen Schub auslösen kann, doch ist das nicht der Grund für die Erkrankung ( und Vitaminmangel gleich gar nicht!)
Der einzig gesicherte Nachweis ist, dass es eine gewisse erbliche Veranlagung gibt, so liegt die Wahrscheinlichkeit daran zu erkranken bei Geschwistern etwa 30 ... 40 mal über normal (eineiige Zwillinge etwa 200-fach, bei Kindern 20 ... 30). Nehmen selber gerade ein einer Studie hierzu teil. Einige Wissenschaftler vermuten auch einen Zusammenhang mit dem Epstein-Barr Virus.
http://www.dradio.de/...

Zur News.: Ich fand den ursprünglichen Titel " .. spielen Roulette mit ihrer Gesundheit..." sehr dürftig und reißerisch - gut das hier nachgebessert wurde. Schade, dass es der Autor nicht für nötig gehalten hat, den Virus in seiner Nachricht auch zu nennen (JC-Virus) - er spricht lediglich immer von " ... der Virus ..." was so ziemlich gar nichts aussagt!
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Ingenieur_Bay ]
Kommentar ansehen
08.06.2013 14:25 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MS keine tödliche Krankheit, aber eine chronische. Eine oft tödlich verlaufende Krankheit ist PML, die durch das Medikament Tysabri ausgelöst werden kann.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?