07.06.13 14:39 Uhr
 173
 

Steinbrück holt Deutsch-Türkin für die Bereiche Bildung und Wissenschaft in sein Team

Der SPD-Kanzlerkandidat, Peer Steinbrück, hat die deutsch-türkische Wissenschaftlerin Yasemin Karakasoglu in sein Team geholt.

Karakasoglu möchte sich für mehr Bildungsgerechtigkeit und höhere staatliche Ausgaben für Schulen und Unis engagieren. Der Zuständigkeitsbereich der 48-jährigen Deutsch-Türkin wird Bildung und Wissenschaft sein.

"Es ist überfällig, dafür zu sorgen, dass die Ausgaben für Bildung ihrem gesellschaftlichen Stellenwert entsprechen und ich unterstütze sehr das Ziel der SPD, die staatlichen Bildungsausgaben mindestens auf das Durchschnittsniveau der OECD-Staaten anzuheben", so Karakasoglu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Wissenschaft, SPD, Team, Bildung, Kompetenzteam
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 14:43 Uhr von erw
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wärs, mal lieber die eigene Partei weg aus der geheimen Einheitspartei mit der CDU zu holen und wirklich sozialdemokratische Politik zu betreiben, anstatt sich irgendn nen neuen Müll auszudenken und letztendlich doch nichts zu bewirken als die Verschlimmerung vom Ganzen?
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:01 Uhr von TausendUnd2
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die SPD ist auf Wählerfang.

"Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern."

Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:13 Uhr von psycoman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr Geld in die Bildung zu stecken ist durchaus sinnvoll, auch wenn sich das natürlich erst langfristig auszahlt.

Solange diese Förderung tatsächlich allen zu gute kommte und nicht in "Wir Türken brauchen mehr Förderung" endet, ist das eine prima Sache.

Die Frau zeigt doch, dass man auch als Migrantenkind, sie wurde hier geboren, erfolgreich sein kann.

Leider scheint die gute Dame ein Problem damit zu haben, wenn Musliminnen über negative Erlebnisse mit dem Islam berichten.

http://de.wikipedia.org/...

Auch Einzelfälle sind schlecht, vorallem wenn diese religiöse Ursachen haben.

Anderseits wird sie durch Alice Schwarzer kritisiert, was eigentlich nur für Frau Karakasoglu spricht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?