07.06.13 12:26 Uhr
 1.313
 

Scientology-Enthusiasten fordern dazu auf, "After Earth"-Film dreimal anzusehen

Der neue Film mit Will Smith steht im Verdacht Scientology-Propaganda zu machen und entwickelt sich deshalb zum Kassengift.

Scientology-Enthusiasten haben nun offenbar dazu aufgefordert, sich diesen Film mindestens dreimal anzusehen um dem Schauspieler Smith, der Scientology nahesteht, damit zu helfen.

Nach dem Film solle man ein Video drehen und es auf die eingerichtete Seite "CheerUpWillSmith.com" hochladen. Ob die Seite echt ist, oder von Satirikern eingerichtet, ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Scientology, Unterstützung, Will Smith
Quelle: gothamist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 11:09 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der film wird nichtmal einmal geschaut. Cruise geht gar nicht.
Kommentar ansehen
09.06.2013 14:33 Uhr von Erzwo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist leider Will Smith und nicht Cruise. Wusste gar nicht dass Smith was mit Scientology am Hut hat?
Kommentar ansehen
19.06.2013 18:16 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erzwo,
wenn jemand eine Privatschule eröffnet, die nach dem Konzept von Scientology lehrt, und jemand einen Scientology-Propagandafilm dreht, könnte man das schon vermuten, nicht?

Smiths Frau hat -nach Dreharbeiten mit Tom
Cruise- 20.000 Dollar an Scienology gespendet, und später hat das Ehepaar dann noch einmal 100.000 Dollar an diverse Scientology-Einrichtungen gespendet.
2011 hat er sich an einer Spedensammlung für eine offizielle Scientology-Schule beteiligt.

Die Leiterin seiner Schule hat er 2009 entlassen, nachdem sie zugegeben hatte, daß 6 Scientologen an der Schule unterrichten und die Schule Kontakte zu Scientology unterhält- das sollte wohl nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Außerdem ist Suri Cruise eine Schülerin dieser Schule- Tom Cruise, das Aushängeschid von Scientogy und deren "Nummer Zwei" in der Rangfolge, schickt seine Tochter also auf eine Nicht-Scientologen-Schule? Glaube ich nicht.

Des weiteren streitet Smith zwar ab, zur Sekte zu gehören, äußert sich aber grundsätzlich positiv zu dieser.
Smith sagt, 98% der Grundlagen von Scientology wären identisch mit der Bibel (um das beurteilen zu können, muß er sich mit der Scientology-Literatur auskennen). Das ist eine etwas gewagt Aussage...ich kenne "Dianetik", und ich kenne die Bibel- die Botschaft ist ja nun in keinster Weise dieselbe, also- wieso sagt Smith sowas, wenns nicht als Verharmlosung und Werbung gedacht ist?
Gibt es ähnich positive Äußerungen von ihm über irgendeine andere Religion? Ich finde keine.

Und, abschließend: der Vulkan, der ein wichtiges Element des Films ist, ist auch auf dem Cover des wichtigsten Scientology-Buchs "Dianetik" abgebildet.

Also, dafür, daß er nichts mit der Sekte zu tun hat, findet man aber ganz schön viele Verbindungspunkte zwichen ihm und Scientology, nicht?

Aber das sind sicher alles nur Zufälle, der hat NIX mit der Sekte zu tun...aber der Film scheint eh nichts zu taugen- das motzig-gelangweilte Gesicht von Smiths Sohn will ich seit diesem bescheuerten ""Karate"-Kid"-Film sowieso nie wieder in einem Film sehen müssen...

[ nachträglich editiert von mort76 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?