07.06.13 12:11 Uhr
 13.926
 

Texas: Gericht gibt Mann Recht, der Escort-Dame wegen Verweigerung von Sex anschoss

Ein Gericht in Texas hat einen Mann freigesprochen, der eine Escortdame anschoss, die Sex mit ihm verweigerte.

Der 30-Jährige gab der Frau 150 Dollar für die Begleitung, doch diese weigerte sich, Sex mit ihm zu haben. Daraufhin schoss er die 23-Jährige an. Monate nach der Tat verstarb die durch die Schussverletzung gelähmte Frau.

Der Anwalt des Mannes verteidigte ihn damit, dass er glaubte, Sex sei im Preis inbegriffen und er hatte nicht vor, sie umzubringen. Er habe nur seinen Besitz verteidigt, wie es das texanische Gesetz vorsehe.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Gericht, Recht, Texas, Escort-Service
Quelle: gawker.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 12:15 Uhr von catdeelay
 
+122 | -13
 
ANZEIGEN
memo an mich: nie in die USA reisen.
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:56 Uhr von ohyeah
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
´MERICA, FUCK YEAH !
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:10 Uhr von LhJ
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Gott, was für eine verkehrte Wiedergabe von Fakten.
Was hier in der News und auch in dessen Quelle gemacht wurde entspricht dem Motto: Das Auto war nicht weiß, also muss es schwarz gewesen sein.

Wer sich seriösere Quellen dazu durchliest (http://www.ibtimes.com/...) bekommt ein doch ziemlich unterschiedliches Bild von der Sache.

Kurz zusammen gefasst: die Eskort-Dame hat sich die 150$ unter den Nagel gerissen und wollte damit nach Hause gehen ohne mit dem Typen Sex zu haben (was ja eigentlich auch okay ist).
Das fand der Typ wohl nicht okay und hat ihr hinterher geschossen um sich sein Geld wieder zu holen. Er traf sie extrem ungünstig, worauf sie gelähmt war und später in Folge starb.

Was jetzt im Gericht aber passiert ist, das er vom Vorwurf des MORDES freigesprochen wurde. Eben mit der Begründung sein Geld wieder zu holen, ohne Tötungsabsicht.
Sofern das halbwegs glaubwürdig rübergebracht wird, ist die Grundlage für Mord nicht mehr gegeben, auch in den USA nicht.
Der Begründung ist das Gericht befolgt, weil es zum zurückholen von Eigentum gewisse gesetzliche Grundlagen in Texas gibt (mehr steht in der Quelle).

Also nur weil der Typ vom Mord freigesprochen wurde, heißt es nicht das es "in Ordnung" ist, auf Eskortdamen zu schießen, die keinen Sex mit einem haben wollen.

Das ist absolute Übertreibung.
Das Urteil finde ich allerdings trotzdem nicht in Ordnung, da ich glaube der Typ muss jetzt keine weiteren Folgen mehr fürchten. Zumindest ist bisher nichts davon zu lesen, das er nochmals wegen Totschlags etc. angeklagt wird. Logisch wäre es aber eigentlich.
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:13 Uhr von dommen
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@LhJ: Freispruch om Vorwurf des Mordes bedeutet nicht Freispruch per se ;) (Schwere Körperverletzung mit Todesfolge z.B).Auch in Texas darf man nicht einfach ungestraft Leute über den Haufen schiessen (auch wenn sich einem dieser eindruck von Zeit zu Zeit darbietet...)

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:20 Uhr von NetCrack
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte ich jemals, Gott bewahre, in Texas vor Gericht stehen möge sich doch bitte der Anwalt bei mir melden.
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:24 Uhr von deoroller
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Find ich gut. So sollte man auch die Frauen hierzulande behandeln, sonst nimmt der Faschismus von Frauen gegen Männer immer weiter zu!
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:35 Uhr von LhJ
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag noch:
in einer anderen Quelle steht außerdem, das sich die Dame nur rund 20 Minuten bei ihm aufgehalten habe und dann gehen wollte. Das Geld wollte sie ihrem "Fahrer" geben.

Mit dieser Information erscheint das Ganze dann auch nochmal ziemlich anders. Es riecht ziemlich nach Verarsche, denn selbst wenn eine Eskort keine Lust auf Sex hat ... nach 20 Minuten verpissen ist sicher nicht normal.
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:38 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist die Hemmschwelle, bei dem Typen, ja schon ganz schön gering. Wegen 150$ auf eine Frau zu schießen, da traue ich dem noch einiges mehr zu. " Sein Besitz zu verteidigen..." Sorry, es gibt Grenzen, na ja ...... das Land der grenzenlosen Freiheit. Ich komme aus´m Kopfschütteln nicht mehr raus.

@LhJ

Kann aber auch sein das der Typ sich von anfang an schon als Arschloch benommen hat und die Dame nur schnell weg wollte. Gut dafür dann Geld zu verlangen... aber man war ja nicht dabei, man kann nicht sagen welche Worte gefallen sind. Aber es hätte anders geregelt werden können, denke ich.

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
07.06.2013 14:24 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Definition Escort Service:

Eine Begleitagentur oder Escortagentur vermittelt Frauen oder Männer....
....die gegen Bezahlung für eine vereinbarte Zeit ihre Gesellschaft bieten...
...Begleitung ins Theater, Restaurant, Reisebegleitung oder Ähnliches....
... Praxis werden die Dienste ....
....Teil mit dem Ziel eines erotischen oder sexuellen Kontakts in Anspruch genommen....
....sichern sich Escort-Agenturen, aber auch einzelne Escorts, mit dem Hinweis ab, dass die Bezahlung ausschließlich für die Begleitung erfolge....
....aneinander Gefallen finden, nicht daran hindern könne, miteinander Sex zu haben....

@Faboan
Escort Service heißt nicht gleich das sie eine Nutte gewesen ist. Du selbst schreibst .... der inhalt einer dienstleistung.... wir wissen nicht was vorher abgesprochen wurde, worum es bei dem Treffen ging oder gehen sollte. waren seine Vorstellungen beim Treffen andere, als vorher abgesprochen? Ich verurteile das er geschoßen hat und sie hat es nicht überlebt. Aber, so wie ich Deinem letzten Satz entnehme, würdest Du hier in Deutschland auch ganz gerne mit ner Knarre rumrennen und die Sachen auf Deine Art regeln möchtest.... Sorry wie ich schon sagte. Ich komme aus´m Kopfschütteln nicht raus.

Escort Service:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:04 Uhr von Kanga
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
YEAHHHHHH!!!!!

und Texas wird immer mehr meine neue Wahlheimat...
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte nicht gegen die USA Wetter, weil in Texas viele verrückte sind!

Es gibt auch in den USA beide Seiten - Menschen mit Verstand, bekloppte UND den Bible Belt ^^
Kommentar ansehen
07.06.2013 16:28 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Land of the free" *hust*
Kommentar ansehen
07.06.2013 16:45 Uhr von DerMaus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Texas ist offenbar ungefähr so zivilisiert wie Somalia oder der Iran.
Kommentar ansehen
07.06.2013 16:52 Uhr von brustpilot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wtf?..
Kommentar ansehen
07.06.2013 17:02 Uhr von Flow86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
memo an mich: gut zu wissen wenn ich mal in die USA reise (ich hoffe man versteht meinen sarkasmus)
Kommentar ansehen
07.06.2013 17:31 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Viele echauffieren sich hier wieder. Dabei hatten wir doch in der nähe von Bremen einen ähnlichen Fall.

Rentner wird überfallen. Rentner schießt den, mit seinem Geld flüchtenden, in den Rücken. Und wird daraufhin in erster Instanz wegen Notwehr freigesprochen.

Geben wir jetzt Niedersachsen in Mexikanische Hände?

Die Dame hat 150$ kassiert, aber den Vertrag nicht eingehalten und wollte sich damit absetzen. Ist das kein Diebstahl?

Der einzige Unterschied zu Deutschland ist doch nur, dass man hier weniger auf Schusswaffen mit Treibladung trifft als in den Staaten.
Kommentar ansehen
07.06.2013 17:46 Uhr von GroundHound
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leben da drüben eigentlich nur Irre?
Kommentar ansehen
07.06.2013 18:44 Uhr von Alanya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Seit besitzt man einen anderen Menschen?
Kommentar ansehen
07.06.2013 22:09 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Er habe nur seinen Besitz verteidigt, wie es das texanische Gesetz vorsehe. "

Aha...in Texas besitzt man also auch Frauen oder wie?
Das ist einfach krank...
Kommentar ansehen
07.06.2013 22:52 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ MurrayXVII

Nein, der Besitz sind die $150.



Generell sehr interessant, dass sich hier mehrere Leute - teilweise beleidigend - aufregen, selbst aber zu dumm sind, den Sachverhalt zu verstehen.

Und diese dummen Menschen meinen dann, sie wären in der Position, andere Menschen zu verurteilen.
Kommentar ansehen
07.06.2013 23:32 Uhr von MurrayXVII
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sein Besitz waren die 150$ schon zu dem Zeitpunkt nichtmehr als er sie ihr gegeben hat...da dies die Bezahlung für den Begleitservice war war es nichtmal mehr sein Eigentum...

Der einzige der wirklich dumm wäre wärst du wenn du diese völlig ungerechtfertigte schwere Körperverletzung mit Todesfolge wirklich gutheißen würdest...was ja deiner Aussage nach der Fall ist

Zum Thema "zu dumm den Sachverhalt zu verstehen" kann ich dir nur raten mal den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum zu googlen...
Kommentar ansehen
07.06.2013 23:50 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ MurrayXVII

Nö. Die Leistung wurde nicht erbracht, damit war es (auf das deutsche Recht gemünzt) Diebstahl.

An Geld kann man des Weiteren kein Eigentum haben, das Eigentumsmonopol liegt bei der jeweiligen Zentralbank.


Der Mann hat also seinen Besitz (das Geld) verteidigt (zurückhaben wollen) und hat deshalb geschossen.
Eine Absicht, die Frau zu töten, lag nicht vor - folglich auch kein Mord. Ob Rechtfertigender Notstand o.ä. nach texanischem Recht möglich ist, weiß ich nicht, in Deutschland wäre die Verhältnismäßigkeit überschritten und dies somit verneint.



"...wenn du diese völlig ungerechtfertigte schwere Körperverletzung mit Todesfolge wirklich gutheißen würdest...was ja deiner Aussage nach der Fall ist"

Ich heiße hier überhaupt nichts gut. Die Tat an sich beurteile ich objektiv. Was ich nicht gut heiße sind dumme Äußerungen.
Kommentar ansehen
08.06.2013 00:20 Uhr von Bierpumpe1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt den Amis noch mehr Waffen damit sie sich damit gegenseitig umlegen können. Die lernen es einfach nicht.
Kommentar ansehen
08.06.2013 00:20 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Welche Leistung? Ich wiederhole mich gerne. Wir wissen nicht was der Mann mit dem Escort Service abgesprochen hat. Wir wissen nicht was wärend der 20 minuten Anwesenheit der Dame passiert ist. Wollte der Mann Leistungen die nicht abgesprochen waren oder wollte die Frau " auf einmal nicht mehr " ? Das ist das Problem. Die Frau ist mit 150$ nach 20 minuten weg. Was kostet so ein Escort Service, wird das die Stunde berechnet? Dazu kommt noch, je " gehobener " die Dame desto teurer der Service. Jemand schrieb auch von einem Rentner, der freigesprochen wurde. Leute er ist angegriffen und ausgeraubt worden, eine ganz andere Geschichte. Ich verurteile die Tat, er hätte mit dem Escort Service die sache , wegen dem Geld, regeln können. Stattdessen schießt er ihr in den rücken. Hemmschwelle null. Usw...
Ps.: Wozu hat der Typ ne Knarre dabei?
Kommentar ansehen
08.06.2013 03:41 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Ich dachte bei Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeitsprüfung sofern kein krasses Missverhältnis besteht? Das kenne zumindest ich so.

@jupiter_0815
Das war ich. Und nein das ist keine ganz andere Geschichte. In beiden Geschichten sind Personen mit dem Geld eines anderen weg und wurden erschossen.

Zumindest werden beide Geschichten so wiedergegeben.

Und wieso sollte der Typ bei sich zuhause keine Waffe haben? Abgesehen von deinen Moral und Ethikvorstellungen.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?