07.06.13 12:04 Uhr
 1.144
 

Blockupy-Frankfurt: "Die kamen, haben zugeschlagen und sind wieder heimgefahren"

Die Kritik über das harte Vorgehen der Polizei bei der Blockupy-Demonstration am 01. Juni reißt nicht ab. Es fragen sich manche, wer die politische Verantwortung trägt.

Nachdem die Polizei die Blockupy-Demonstration gewaltsam verhinderte, sind die Reaktionen in Deutschland sehr ruhig. Obwohl viele Medien das Vorgehen der Polizei kritisierten, gab es keine große Diskussion darüber.

So gab es aber auch innerhalb der Polizei Kritik über das Vorgehen der Polizei gegenüber den Demonstranten. "Die kamen, haben zugeschlagen und sind wieder heimgefahren", so ein Mitglied einer Spezialeinheit über seine Kollegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Kritik, Frankfurt, Demonstration, Blockupy
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 12:14 Uhr von xjv8
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Schwätzer!!
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:24 Uhr von ghostinside
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich von den Banken bezahlt. Ist doch wie in den USA. Da wird es richtig brutal, wenn es Demos vor Geldhäusern gibt.
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:24 Uhr von hugrate
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@blubb42

cooler typ. hast das beim lesen der bild vom sofa aus geschrieben?

ich könnte hier jetzt schon einige argumente anführen die dein kommentar entsprechend angreifen aber ich machs mir mal einfach und greif dich einfach persönlich an: halt die fresse.

[ nachträglich editiert von hugrate ]
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:32 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Na, nun sei aber mal nicht beleidigt. Erweist du dich nun als schlechter Verlierer, oder misst du etwa mit zweierlei Maß? Aber zur Güte mag ich dir bei deinem Rachefeldzug gegen die Deutschen helfen. Schau mal, da kannst du doch eine schöne News draus mache, oder etwa nicht? Im Grunde musste du wahrscheinlich nur ein paar Wörter deiner bisherigen News ersetzen, ist ja sowieso immer das Gleiche!

http://www.sueddeutsche.de/...

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:35 Uhr von NoPq
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
07.06.2013 12:24 Uhr von hugrate


Top :D
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:57 Uhr von ted1405
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Bei dem Video greif´ ich mir echt an den Kopf.

Einerseits über die Polizeigewalt beschweren, aber andererseits am Ende zeigen, wie man die Luft aus einem Reifen eines Polizeiautos heraus lässt ...

Ich mein´ - Gewalt durch Polizisten kotzt mich an, ganz ohne Frage. Aber nicht weniger kotzt es mich an, wenn fremdes Eigentum - und sei es auch "nur" ein Polizeiwagen - mutwillig beschädigt oder gefährdet wird. Ich meine noch nie gehört oder gelesen zu haben, dass Polizisten mal eben bei Demonstranten die Luft aus den Reifen gelassen hätten, oder!?
Wenn Polizisten so etwas erleben oder sehen und ihnen dabei der Kragen platzt, dann ist das zwar absolut unschön, aber dennoch auch irgendwie nachvollziehbar.

Logisch: auch das legitimiert natürlich in keiner Weise, dass "Gewalt" als globales Mittel eingesetzt wird. Das sollte in jedem Fall näher beleuchtet und aufgeklärt werden.
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:39 Uhr von pest13
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, ob man für oder gegen Blockupy ist, muss man einfach zugeben, dass die Polizei ihre Hausaufgaben gut gemacht hat. Sie hat, aus ihrer Sicht, eine Gruppe potentieller Kravallmacher ausgemacht, durch Umkreisen blockiert und auf die Solidarität anderer Protestierender gehofft. Der Plan ging auf und die Demo war am Ende.
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:25 Uhr von KlötenInNöten
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Seitens der Blockupy-Aktivisten, der Linken, Antifa, "politisch engagierten" Langzeitstudenten und was-weiß-ich-noch für Kroppzeug wird sehr viel aufgebauscht. Die Polizeiaktion wird völlig übertrieben dargestellt. Wo sie zugelangt hat, da höchstwahrscheinlich zurecht.

Mir gehen diese Bombenleger^WBlockupisten tierisch auf die Eier. Ihretwegen wurden Geschäfte dichtgemacht, Straßen gesperrt, und es sind Kosten in immenser Höhe für den Steuerzahler entstanden. Spätestens, als Blockupy auch wegen irgendwelcher Leute, die ausgewiesen werden sollten, mobil gemacht hat, sehe ich darin nicht mehr als einen schlechten Witz.
Kommentar ansehen
07.06.2013 15:59 Uhr von svizzy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
nazi deutschland v2

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?