07.06.13 11:45 Uhr
 523
 

Berlin: Angeblicher "Waldjunge" muss sich nun wegen Leistungsbetrug verantworten

Aus dem Nichts tauchte 2011 in Berlin ein Junge auf, der behauptete Vollwaise und im Wald aufgewachsen zu sein.

Inzwischen kam heraus, dass dieser "Waldjunge Ray" ein Schwindler war und nun muss sich der heute 21 Jahre alte Niederländer wegen Leistungsbetrug verantworten.

Man erhob Anklage gegen ihn: "Sie erfolgt wegen des Vorwurfs des Leistungsbetrugs in Höhe von rund 30.000 Euro", bestätigt der Sprecher des Berliner Landgerichts für Strafsachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Betrug, Anklage, Waldjunge
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?