07.06.13 11:32 Uhr
 219
 

USA: "New York Post" veröffentlichte Bilder von falschen Boston-Attentätern

Zwei Männer aus dem US-Bundesstaat Massachusetts, haben die Zeitung "New York Post" verklagt. Die Zeitung hat die beiden fälschlicherweise als die Attentäter vom Boston-Marathon dargestellt.

Drei Tage nach dem Attentat, veröffentlichte die Zeitung ein großes Bild auf der Titelseite, welches Salaheddin Barhoum (16) und Yassine Zaimi (24) zeigt, obwohl die Polizei zu dem Zeitpunkt bereits ausgeschlossen hatte, dass die Männer etwas mit dem Verbrechen zu tun hatten.

Die Männer waren zur Polizei gegangen, als sie hörten, dass ihre Bilder im Internet kursierten. Sie hatten sich den Marathon angeschaut, waren aber bereits zwei Stunden vor dem Attentat gegangen. Nach der Bilderveröffentlichung wurden die Männer stark bedrängt. Sie klagen jetzt wegen Verleumdung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Boston, Verleumdung, New York Post
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"
"New York Post" verärgert über Künstler Banksy
"New York Post" sperrt ihre Webseite für iPad-Benutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"
"New York Post" verärgert über Künstler Banksy
"New York Post" sperrt ihre Webseite für iPad-Benutzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?