07.06.13 11:19 Uhr
 89
 

Ehegattensplitting für homosexuelle Paare - Regierung will Gerichtsurteil nachkommen

Die Bundesregierung will nach einem Gerichtsurteil das Ehegattensplitting für homosexuelle Paare vorantreiben. Bereits in der nächsten Woche könnte dazu ein Gesetzesentwurf vorgelegt werden. Allerdings will die Union keine ganzheitliche Gleichstellung durchsetzen.

Am heutigen Freitag haben die Abgeordneten der CDU/CSU in einer Sondersitzung beschlossen, den Entwurf nächste Woche vorzulegen. Am gestrigen Donnerstag hatte das Bundesverfassungsgericht die Ungleichbehandlung homosexueller Paare für verfassungswidrig erklärt.

"Wir werden dieses Urteil umsetzen", so der schärfste Kritiker der völligen Gleichstellung von Homosexuellen, Norbert Geis. Bei der Adoption lehnt er allerdings eine vollkommene Gleichstellung ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Gerichtsurteil, Homosexuelle, Gesetzentwurf, Ehegattensplitting
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig