07.06.13 10:34 Uhr
 223
 

USA: Zehnjähriger verscheuchte bewaffnete Einbrecher

In Brooklyn drangen zwei bewaffnete Männer in ein Haus ein. Zum Tatzeitpunkt befanden sich neun Menschen, darunter ein Zehnjähriger, im Haus. Die Männer bedrohten die Anwesenden und verlangten Geld.

Als einer der Eindringlinge die Treppe hoch ging, gelang es einem der Anwesenden, ihm die Tür gegen den Arm zu schlagen, woraufhin der Eindringling die Waffe fallen ließ.

Der Zehnjährige griff die Waffe und feuerte in Richtung der Eindringlinge. Einer von ihnen schoss zurück. Danach flohen die Männer vom Tatort. Bei dem Vorfall gab es keine Verletzten. Die Tatverdächtigen sind noch auf der Flucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Waffe, Einbrecher, Bedrohung
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 10:58 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, ab und zu hat es doch mal Sinn, wenn ein Kind sich mit Waffen auskennt, solange der Junge nicht einen ganzen Schrank von eigenen Waffen hat und damit rumballert wie es so oft in Amerika üblich ist. Nur hört mal leider allzuoft, das Kinder ihre eigenen Waffen haben und dann andere Personen oder sogar ihre eigenen Geschwister damit töten, wenns auch nur aus Versehen ist. Im Allgemeinen hallte ich es nicht für sehr intellegent, wenn Kinder mit Waffen rumhantieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?