07.06.13 09:46 Uhr
 116
 

Brandenburg: Situation in den Hochwassergebieten dramatisch

In den Hochwassergebieten in Brandenburg ist die Situation weiterhin angespannt. Die Wassermassen, die aus dem Süden kommen, haben die Deiche starken Belastungen ausgesetzt. Die Lage ist vor allem in Mühlberg kritisch. Der Pegel stieg dort auf 9,88 Meter.

Der Höchststand der Fluten soll am Freitagnachmittag erreicht sein. Dabei nimmt der Wasserstand pro Stunde in etwa einen Zentimeter zu. Die Deiche in dem Ort sind auf eine Wasserhöhe von zehn Metern angelegt. Die Lage sei sehr schwierig, so Wolfgang Brandt von der Koordinationsstelle Katastrophenschutz.

Dabei sei der Wasserstand nicht das größte Problem. Dies sei eher in der Dauer des Hochwassers zu sehen. Auf einen Quadratmeter Deich drücken derzeit etwa sechs Tonnen Wasser. An einzelnen Schwachstellen könnte sich das Wasser einen Weg durch die Deiche bahnen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brandenburg, Hochwasser, Situation, Damm
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?