07.06.13 06:34 Uhr
 738
 

Pressesprecher der Stadt Bamberg geht zur "Alternative für Deutschland"

Prominenten Zugang erhält die neue Partei "Alternative für Deutschland" auch in den Städten. Jetzt trat der Pressesprecher der Stadt Bamberg, Dr. Franz Eibl, in die Partei ein und kandidiert als deren Bundestagskandidat für den Wahlkreis Bamberg.

Die "Alternative für Deutschland" ist für Eibl keine "Piratenpartei reloaded". Vielmehr müsse das Wort "Volksvertreter" wieder ernst genommen werden. Zu den Risiken der Eurokrise sagt Eibl: "Wenn die meisten Leute das merken, wird es schon viel zu spät sein."

Der Neutralität im Stadtamt halber einigte sich Eibl mit seinen Vorgesetzten darauf, bis zur Bundestagswahl nicht mehr als Pressesprecher, sondern im Zentrum Welterbe Bamberg zu arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skytrain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Stadt, Bamberg, Alternative für Deutschland, Pressesprecher
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2013 08:55 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Eventuell kann mich ja jemand aufklären, aber warum genau ist Dr. Franz Eibl nun prominent? Ich muss gestehen, dass ich noch nie etwas von ihm gehört habe. Lasse mich da aber gern aufklären.
Kommentar ansehen
07.06.2013 12:07 Uhr von artaxerxes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir hatten schon öfters unterbelichtete Bildungsminister-Innen. Warum sollte das bei Ihnen anders sein ?
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:14 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erwartest du nun eine Reaktion darauf? Lass mich überlegen. Wie wäre es mit - Nur dumme Menschen reagieren auf eine Frage mit einer Gegenfrage.

Aber offensichtlich weißt du die Antwort auch nicht, ansonsten hättest du nicht bloß dümmlich beleidigt, sondern die Frage schlicht beantwortet.

Mir soll es recht sein. Da die AfD die 5 Prozent sowieso nicht packen wird, zu recht, mag es mir auch egal sein, wer da nun so "Prominentes" überläuft. So wichtig kann es nicht sein. Hätte mich eben nur interessiert.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
10.06.2013 21:44 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht bei den täglichen "Blah,Blah News" über die FDP + nicht um Inhalt, sondern nur um kostenlose Werbung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?