06.06.13 21:05 Uhr
 393
 

Türkei: Stellvertreter von Recep Tayyip Erdogan hat sich mit Demonstranten getroffen

Wie ShortNews bereits berichtet hat, will der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bei dem umstrittenen Taksim-Projekt keinen Schritt zurück machen. Trotz anhaltender Proteste soll der Wiederaufbau einer osmanischen Kaserne im Istanbuler Stadtteil Taksim fortgeführt werden.

Erdogan wiederholte sein Bedauern über den übermäßigen Einsatz von Tränengas bei den Demonstrationen. Auf die Frage nach der Stellungnahme von seinem Stellvertrenden Bülent Arinc sagte Erdogan: "Arinc tat das, was notwendig war."

Ferner sagte Erdogan, dass Rechte nicht durch illegale Aktionen erlangt werden können. Der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Aric hat sich am Mittwoch mit Wortführern der Demonstranten getroffen, um über die Proteste zu sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Recep Tayyip Erdogan, Vertretung
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?