06.06.13 17:45 Uhr
 187
 

Palästina: Vatikan erwägt Schließung katholischer Schulen im Gaza-Streifen

Der Jerusalemer Weihbischof William Shomali erklärte aktuell, dass die Schließung der verbliebenen katholischen Schulen im Gaza-Streifen nicht mehr ausgeschlossen werden kann. Der Druck auf die christlichen Schulen durch die Hamas-Führung nehme immer weiter zu.

Aktuell hatte die Hamas die Schulen dazu aufgefordert, dass Jungen und Mädchen getrennt unterrichtet werden müssen. Diese Forderung hatte es im vergangenen Jahr schon gegeben, damals konnte man sie umgehen. Diesmal scheint dies nicht möglich zu sein.

Erzbischof Shomali erklärte weiter, dass, sollte man dieser Forderung nachgeben, schon bald weitere Forderungen kommen würden, so zum Beispiel nach einer Verschleierungen der Schülerinnen. "Die Islamisierung des Gaza-Streifens sei mit den Händen zu greifen", so der Erzbischof.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Vatikan, Schließung, Palästina, Gazastreifen
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 19:24 Uhr von hede74
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal beweist der Islam seine Toleranz, aber wehe, irgendjemand verlangt hier, sie sollen sich anpassen.

Überall wo man in der Minderheit ist, wird Toleranz gefordert, überall wo man in der Mehrheit ist, wird jegliche Religionsfreiheit und Toleranz verweigert und dann wundern und beschweren sich die Muslime, weil der Islam immer unbeliebter wird. Was ja dann nur am bösen Westen liegt und natürlich nicht an ihrem Verhalten weltweit liegen kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?