06.06.13 17:26 Uhr
 171
 

Auf den Osterinseln herrscht präventiver Gesundheitsalarm wegen Dengue-Fieber

Für die Osterinseln, welche politisch zu Chile gehören und geographisch zu Polynesien, gilt seit dem vergangenen Dienstag (04.06.2013) ein präventiver Gesundheitsalarm.

Die chilenische Gesundheitsbehörde hatte diesen verhängt, da es in den vergangenen Wochen stark geregnet hatte, was zu optimalen Bedingungen für die Larven der Stechmücke "Aedes aegypti" führte. Diese Mückenart überträgt den Dengue-Virus.

Die Gouverneurin Carmen Cardinali erklärte allerdings, dass es bislang noch keinen Fall einer Dengue-Erkrankung auf der Insel gegeben habe und der Gesundheitsalarm rein vorsorglich sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alarm, Mücke, Dengue-Fieber, Osterinseln
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?