06.06.13 15:58 Uhr
 409
 

Thailand: 86-Jähriger sperrte angeblich psychisch kranke Tochter 22 Jahre auf Insel ein

In der thailändischen Presse wird von einem außergewöhnlichen Vorfall berichtet: Ein 86-jähriger Familienvater soll seine heute 39-jährige Tochter über 20 Jahre auf einer künstlich geschaffenen Insel eingesperrt haben.

Der 86-Jährige gab an, seine Tochter, die seinen Angaben nach unter einer psychischen Störung leidet, mit 17 Jahren auf einer künstlichen Insel im Dschungel eingesperrt zu haben. Er begründet seine Tat damit, dass er kein Geld hatte, die Tochter behandeln zu lassen.

Daraufhin entschloss er sich, eine künstliche Insel in einem Kokosnuss-Dschungel zu schaffen. Dazu schaufelte er einen drei Meter breiten Wassergraben und riegelte die Insel mit einem dornigen Zaun ab. Damit die Tochter nicht verhungert bringt der Vater ihr täglich etwas zu Essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Thailand, Insel, Freiheitsberaubung, Einsperren
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Angreifer war Flüchtling
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken
Hamburg: Angreifer war Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?