06.06.13 15:18 Uhr
 8.105
 

"Zeittarnkappe": Physiker lassen Ereignisse unsichtbar werden

Wissenschaftler ließen mit Hilfe von optischen "Tarnkappen" bisher bereits Objekte für Mikrowellen und sichtbares Licht unsichtbar werden.

Nun entwickelte ein amerikanisches Forscherteam eine ähnliche "Tarnkappe" für die zeitliche Tarnung von Signalen. Demnach lassen sich auch Ereignisse zu einem bestimmten Zeitpunkt tarnen. So schafften es die Forscher, optisch übertragene Datenpulse sozusagen in ein "Zeitloch" fallen zu lassen.

"Unsere Experimente mit Tarnkappen für die Zeit sind mehr als bizarre Physik", so Joseph M. Lukens von der Purdue University in West Lafayette. Mit der Entdeckung ließe sich eine optische Kommunikation gezielt maskieren.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zeit, Physiker, Tarnkappe, Sichtbarkeit
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 17:06 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Korrigiert mich wenn ich Unrecht habe.

Habe das jetzt so verstanden sie haben einen Infrarotstrahl aufgespalten, dann mit einem weiteren Impuls einfluss darauf genommen (z.B. Mitgeschnitten was übertragen wird) und dieses Ereignis wieder aus den Einzelimpulsen entfernt und den Strahl danach wieder in seinen Ursprungszustand zusammengefügt.

Die Plausibelste Anwendung die mir dafür einfällt wäre nicht die Absicherung der Kommunikation sonder das getarnte Überwachen einer solchen.

Kann natürlich sein das ich etwas falsch verstanden habe (Was ich aber nicht glaube).

Eine Absicherung der Kommunikation wäre doch solch eine Einflussnahme zu verhindern.

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 17:08 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, zweite Anwendug wäre dann wohl zu kommunizieren ohne das es hinterher bemerkt wird.

Echt schwierig dieses Thema.
Kommentar ansehen
06.06.2013 17:36 Uhr von -canibal-
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
interessante Sache...das heisst also, (wenn ich das richtig verstehe) wenn ich mal mit einer andern Frau fremdgehe und parrallel dazu gegenüber meiner Frau so tue, als sei nichts gewesen, dann hab ich das Ereigniss praktisch verschwinden lassen...tolle Sache!!...:) Nur beim Zahltag funktioniert da noch nicht so richtig...das Geld bleibt einfach verschwunden...
Kommentar ansehen
07.06.2013 00:00 Uhr von chackyo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist hier auch mal wieder so eine, der man nicht alles einfach so glauben kann.
Zumindest in meinen Augen.

Hört sich für mich zu utopisch an, das Ganze.
Kommentar ansehen
07.06.2013 07:37 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DerGeist,
die Mehrheit der Menschheit denkt doch garnicht erst über sowas nach...
Kommentar ansehen
07.06.2013 10:03 Uhr von anmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst wenn ich meinen Lottoschein im nachhinein ändern kann wirds interessant :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?