06.06.13 12:17 Uhr
 279
 

Ausschreitungen Türkei: Polizei soll angeblich Europäer und Amerikaner verhaftet haben

Laut mehreren Medienberichten soll die türkische Polizeibehörde 15 ausländische Bürger verhaftet haben, denen vorgeworfen wird, sich als Provokateure unter die Demonstranten gemischt zu haben. Erneut haben in der Nacht zum heutigen Donnerstag Zehntausende in Istanbul demonstriert.

Laut der türkischen Zeitung "Zaman" handelt es sich bei den verhafteten Ausländern um Staatsbürger aus den USA, Großbritannien, Frankreich und Griechenland. Angeblich wurden bei ihnen Gaskartuschen und Feuerwerkskörper gefunden. Einige sollen sogar Diplomatenpässe besessen haben.

Die islamische Zeitung "Yeni Akti" behauptete auf ihrer ersten Seite, Beweise für Einmischungen aus dem Ausland zu haben. Noch gab es keine offizielle Bestätigung von der türkischen Behörde. Europäische Vertretungen prüfen nun, ob die Berichte der Wahrheit entsprechen.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türkei, Bürger, Verhaftung, Europäer, US-Amerikaner
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 13:23 Uhr von Atze2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Einige sollen sogar Diplomatenpässe besessen haben"

DAS bezweifel ich ganz stark.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?