06.06.13 12:15 Uhr
 6.155
 

Einfacher Essig-Test kann Krebs erkennen und in armen Gegenden Leben retten

Ein neuer, kostenloser Krebserkennungstest mit einfachem Essig kann in Entwicklungsländer tausende Menschenleben retten, wie Mediziner nun bekannt gaben.

Da viele Frauen in armen Länder sich nicht auf Gebärmutterhalskrebs screenen lassen, sei diese Methode äußerst interessant: Die Patientin könne durch einen Abstrich mit der Essiglösung erkennen, ob sie abnormale Zellen in sich trage.

Allein in Indien gibt es über 140.000 Fälle dieser Krebsart, die man durch den kostengünstigen Test nun frühzeitig erkennen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Test, Krebs, Essig
Quelle: news.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 12:16 Uhr von Destkal
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
und wer beazhlt die behandlung wenn man sich dort nichtmal einen test leisten kann?
Kommentar ansehen
06.06.2013 14:45 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist natürlich nicht ganz so einfach, wenn Essig positiv ausfällt (mich würden mal Sensitivität und Spezifität interessieren...) muss trotzdem eine Biospie mit Histo gemacht werden. Schlechte Tests können ganz schnell ins Gegenteil umschlagen.
Kommentar ansehen
06.06.2013 15:14 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Desktal: wenn es frühzeitig erkannt wird, muss es wahrscheinlich nicht zu kostenintensiven Operationen führen...
Kommentar ansehen
07.06.2013 07:34 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mcmoerphy,
man kann durchaus ohne viel Geld leben, ohne gleichzeitig unglücklich und in Armut zu leben.
Kommentar ansehen
07.06.2013 13:32 Uhr von deoroller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kümmert man sich um Arme? Bringen die nun doch Geld?
Kommentar ansehen
07.06.2013 14:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deoroller
man kümmert sich um die Armen weil sie Geld kosten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?