06.06.13 11:59 Uhr
 183
 

Weitere NSU-Panne: Polizei ignorierte Zeugenhinweis auf rechte Täter

Im Untersuchungsausschuss des Landtags zu den NSU-Morden hat eine Zeugin der Polizei schwere Vorwürfe gemacht.

Beate K. hatte am Tag einer Ermordung eines türkischen Imbissbudenbesitzers die Ermittler auf die NSU-Mörder Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hingewiesen, die sie am Tatort gesehen habe.

Doch im Protokoll wurde ihre Aussage abgeschwächt und der Spur nicht nachgegangen. "Es ist nicht, was nicht sein darf. Das Gefühl hatte ich", so die Zeugin.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Täter, Panne, NSU
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 13:01 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@WatchOut2013
Schon lustig dass du linkspoulistische Seiten als Quelle zulässt, aber andersherum möchtest dass neutrale Quellen genannt werden...

Wie blind muss man sein um nicht zu sehen dass es eine ebenso lange Liste mit Todesopfern linker Gewalt gibt?


Zur News:
Wieviel hat sie für die Aussage kassiert
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:12 Uhr von tutnix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher

geht nicht, weil bei dir alle,s was nicht deinen rechtsextremen horizont entspricht, bei dir linksfaschistisch (der begriff macht zudem nicht mal sinn) ist
Kommentar ansehen
06.06.2013 15:13 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Herausrederei unserer "strammen Rechten" hier ist echt zum Brüllen peinlich!

Außer euch selbst, nimmt euch hier allerdings keiner ernst.

Kleiner Tipp zur Ergänzung: auch die Seite mut-gegen-rechte-gewalt.de ist keine "linkspopulistische Quelle", sondern eine Stern-Aktion, die u.a. Spenden für die Amadeu Antonio Stiftung sammelt, welche wiederum von einem Kapitalisten (hört, hört) gegründet wurde (Karl Konrad von der Groeben), und deren Schirmherr Wolfgang Thierse ist.

Es ist also hilfreich, sich vor dem Trollen ein wenig schlau zu machen, dann steht man nachher nicht so grenzdebil da und bestätigt auch noch das Bild des "dummen Faschos", welches der Großteil der Bevölkerung ohnehin von euch hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?