06.06.13 11:57 Uhr
 333
 

Türkei: Reporter wohl während Livesendung von Polizei attackiert und später verhaftet

Bei den Ausschreitungen in der türkischen Stadt Istanbul gehen die Polizeibeamten nicht nur auf die Demonstranten los, sondern auch auf Vertreter der Medien.

So sollen zwei Fernsehreporter vom Sender "Nationaler Kanal" während einer Liveübertragung von Polizisten angegriffen wordn seien. Kurze Zeit später sollen sie verhaftet und abgeführt worden seien.

Die türkische Journalistengewerkschaft verurteilte diese Polizeiaktion und fordert, dass die Journalisten umgehend frei gelassen werden. Das ist nicht der erste Fall, wo Journalisten und Fotografen im Zusammenhang mit den Ausschreitungen in der Türkei Opfer von Polizeigewalt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türkei, Festnahme, Attacke, Reporter
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Berlin/ Urteil: Lebenslang wegen Raserei
Russland: Zehntausende Demonstranten fordern Aufklärung an Mord von Politiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 12:00 Uhr von Captain-News
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Grund mehr das Land zu meiden, bis die Unruhen vorbei sind. Ich hoffe alle Türkeiurlauber kommen gesund nach Hause. Selbst der ADAC bezeichnet die Lage in der Türkei als "EXPLOSIV".

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 12:15 Uhr von Captain-News
 
+7 | -4