06.06.13 11:57 Uhr
 333
 

Türkei: Reporter wohl während Livesendung von Polizei attackiert und später verhaftet

Bei den Ausschreitungen in der türkischen Stadt Istanbul gehen die Polizeibeamten nicht nur auf die Demonstranten los, sondern auch auf Vertreter der Medien.

So sollen zwei Fernsehreporter vom Sender "Nationaler Kanal" während einer Liveübertragung von Polizisten angegriffen wordn seien. Kurze Zeit später sollen sie verhaftet und abgeführt worden seien.

Die türkische Journalistengewerkschaft verurteilte diese Polizeiaktion und fordert, dass die Journalisten umgehend frei gelassen werden. Das ist nicht der erste Fall, wo Journalisten und Fotografen im Zusammenhang mit den Ausschreitungen in der Türkei Opfer von Polizeigewalt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türkei, Festnahme, Attacke, Reporter
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 12:00 Uhr von Captain-News
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Grund mehr das Land zu meiden, bis die Unruhen vorbei sind. Ich hoffe alle Türkeiurlauber kommen gesund nach Hause. Selbst der ADAC bezeichnet die Lage in der Türkei als "EXPLOSIV".

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 12:15 Uhr von Captain-News
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Glaubst Du in Deinem Land, in Griechenland, sind die Besucher besser aufgehoben als in der Türkei?"

Ich bin zwar kein Grieche, aber du kannst das gerne weiter glauben, dann schreibst du mehr Griechenland-News und lässt uns in Ruhe. :-)
Kommentar ansehen
06.06.2013 12:49 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer will denn in die EU? Verzerrte Weltsicht, Zuckerstange...
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:06 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ach, sieh an. Der Herr Zuckerstange kann auch in Sätzen schreiben, wenn auch kurze. Das hab ich jetzt nicht erwartet.
Scheinst ein schlaues Kerlchen zu sein. Dann einmal bitte Umfragewerte unter der Bevölkerung nachgucken, dann weißt du wie die Leute zu stehen. In den Pleiteverein mit den Griechen und Portugiesen wollen die schon lange nicht mehr rein.
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:37 Uhr von Faceried
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Selbst der ADAC bezeichnet die Lage in der Türkei als "EXPLOSIV"."

In Alanya, Side, Fethiye, Kemer, Kas, Ölüdeniz, Belek, Manavgat, Demre, Dalaman, Kalkan und Marmaris kann man sehr wohl Urlaub machen. Dort gibt es keine Demos und die Gefahr ist dort auch sehr gering da es zu 100% Touristengebiete sind.

Istanbul und Ankara würde ich für die nächsten Tage auch abraten. Aber hier wird die Lage von Istanbul, Ankara.....mal wieder über den Kamm geschert.
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:39 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Frau Zuckerstange

Schon etwas doppelzüngig unter jede #occupygezi News EU-Unfähigkeit zu skandieren, wegen den Demonstranten und jetzt den Volkswillen auszuschlagen, weil der Staat ja eine andere Linie fährt? [edit]
Kommentar ansehen
06.06.2013 15:28 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Frau Zuckerstange

Autsch, tut mir Leid. Hab dich wohl doch überschätzt. Sobald du auf fremde Antworten eingehen musst, die vom stumpfen kopieren und einfügen hinausgehen, kommt wohl sowas bei raus. :( "Massaker"? Zuckerstange, bitte. Ernsthaft?

"EUCH"? Zu was für einer Gruppe gehöre ich denn, dass du von mir im Plural sprichst?

Und ja, Tatsache. Das weiß ich ehrlich nicht. Zunächst dachte ich, du wärst ein Troll. Dann hatte ich ein Fünkchen Hoffnung, dass da ein intelligentes Wesen hinter der Tastatur sitzt. Und jetzt beweist du mir, dass dem nicht so ist. Anscheinend doch ein Troll. Bereite dir weiter vorgefertigte Texte vor und klatsch sie in jede Ausländer-News rein wie bisher. Wirkt ehrlich schlauer als das, was du in einer Diskussion von dir gibst. Traurig, aber wahr. Am besten auch mit gaaanz vielen Hütchen-Smileys. Dann kannst du dich im Notfall hinter Begriffen wie Ironie und Sarkasmus verstecken.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?