06.06.13 06:18 Uhr
 137
 

Gemüse aus der EU: Russland importiert aus der EU fünfmal weniger Kartoffeln

Russland hat verschiedene Gemüse-Importe aus der EU in den vergangenen zwei Saisons nahezu halbiert. Betroffen sind vor allem traditionelle Gemüse wie Zwiebeln, Weißkohl, Rote Beete und Karotten.

Die Kartoffel-Importe aus der EU sind sogar fünfmal weniger geworden. Ferner erwartet man, dass die Importe dieser Erzeugnisse in der laufenden Saison wahrscheinlich so niedrig sein werden, wie zuletzt vor sechs Jahren. So die Ergebnisse der Analysten von "Fruit-Inform".

"Die geringeren Einfuhren von traditionellem Gemüse und Kartoffeln sind mit dem boomenden Wachstum der Produktion in Russland und erheblichen Investitionen in die Produktlagerung sowie in die Handhabungs- und Verpackungsinfrastruktur im Zeitraum 2008 bis 2012 verbunden", so Leiterin von "Fruit-Inform".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Russland, Gemüse, Import
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2013 10:32 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kartoffeln werden wohl wegen des Getreidewodkas nicht mehr so viel gebraucht.
Außerdem sinkt der Verbrauch allgemein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?