05.06.13 21:39 Uhr
 285
 

Venezuela: Sozialismus am Ende? - Lebensmittelknappheit und hohe Inflation

Laut dem venezolanischen Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski ist das ökonomische Modell in Venezuela gescheitert. Weiter meinte er, dass Venezuela am Rande der Klippe stehe und drohe abzustürzen.

Die Inflation steige unter Nicolás Maduro ungewöhnlich hoch an und die Knappheit alltäglicher Dinge sei schon fast "pervers". An dieser Entwicklung seien aber nicht die Menschen oder einige Gruppen schuld, sondern die Regierung.

Aktuell sind in Venezuela rund sechs Millionen Menschen arbeitslos. Und die Lebensmittelknappheit (ShortNews berichtete) und die Inflation würden vor allem die Armen treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Venezuela, Inflation, Sozialismus
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 23:37 Uhr von Phyra
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
BastB du hast einfach keine Ahnung :)
Sozialismus ist eine globale idee, wenn nur vereinzelt laender mit sehr begrenzten bodenschaetzen und sonstigen ressourcen diese wirtschaftsform haben, kann es leider nicht klappen.
Ich wette du kannst mir nicht mehr als 2 oder 3 fadenscheinige gruende angeben warum sozialismus schlecht sein soll.
Kommentar ansehen
06.06.2013 14:16 Uhr von sauron2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ phyra

warum sollte ein system im großen funktionieren wenn es im kleinen nicht funktioniert?? das probleme is doch einfach.

Der Sozialismus als Idee ist nunmal gut, würde fast sagen perfekt. ABER: Wir Menschen sind nunmal nicht dafür geschaffen. Man kann sagen was man will aber der Mensch is nunmal am besten wenn er für persöhnlichen Reichtum arbeitet oder nach Macht strebt. Dann is er wirklich motiviert und versucht alles zu erreichen.
In einem System wo es nur ein WIR aber kein ICH gibt denken sich einfach viele warum soll ich selber besonder gut/schnell/clever sein wenn es einem persöhnlich nichts bringt...

Sobald man das nicht hinbekommt wird es nicht klappen
Kommentar ansehen
06.06.2013 15:57 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es funktioniert im großen besser, weil dann das system zugriff auf alle notwenigen ressourcen und arbeitskraefte hat, waehrend es im klienen immer von import abhaengig sein wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?