05.06.13 20:18 Uhr
 628
 

Innsbruck: 18-Jähriger Sex-Erpresser vergewaltigte 13-Jährige - 30 Monate Haft

Vor dem Inns­brucker Oberlandesgericht (OLG) musste sich ein 18-jähriger Sex-Erpresser unter anderem wegen Erpressung und Vergewaltigung einer 13-Jährigen verantworten.

Der 18-Jährige hatte die 13-Jährige mit Nacktfotos aus dem Internet erpresst und so mehrmals zum Sex genötigt. Zudem vergewaltigte er das Mädchen in einem Fall. Die vom Landesgericht Feldkirch verhängte Strafe von 30 Monaten Gefängnis wurde nun vom Inns­brucker Oberlandesgericht (OLG) bestätigt.

Der 18-Jährige wurde wegen Vergewaltigung, schwerem sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, geschlechtlicher Nötigung und versuchtem sexuellen Missbrauch von Jugendlichen verurteilt.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Urteil, Haft, Innsbruck, Erpresser
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 20:19 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fünf Jahre nur?
Kommentar ansehen
05.06.2013 21:12 Uhr von teckwave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das urtel ist ein schlechter witz
Kommentar ansehen
05.06.2013 21:14 Uhr von teckwave
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
vergewaltigt+kind=5 jahre? wo zur hölle leben wir eigentlich?
Kommentar ansehen
10.06.2013 17:07 Uhr von logistiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergewaltigt - Jugendstrafrecht (18-21 Jahre) + missbrauch unmündiger = 2,5 Jahre (30 Monate) haft.... Toll

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?