05.06.13 20:08 Uhr
 119
 

Stuttgart: Im Haus der Geschichte findet erste große RAF-Ausstellung statt

Das Haus der Geschichte in Stuttgart zeigt in einer Ausstellung, die am 14. Juni startet, die "deutschlandweit erste große historische RAF-Ausstellung".

Die Rote Armee Fraktion erschoss 1977 den Generalbundesanwalt Siegfried Buback von einer Suzuki aus. Diese Maschine ist ein Teil der Ausstellung. "Die RAF ist noch nicht Geschichte, weil bis heute nur einige wenige wissen, wer auf dem Motorrad saß", sagte Ausstellungsleiterin Paula Lutum-Lenger.

Eigentlich wollte man auch den zerfetzten Mercedes 500 SE, in dem Alfred Herrhausen durch eine Bombe der Terroristen 1989 starb, ausstellen, doch das Wrack wurde inzwischen verschrottet. Bis 23. Februar 2014 sind an die 200 Exponate zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Stuttgart, Geschichte, RAF
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?