05.06.13 20:08 Uhr
 119
 

Stuttgart: Im Haus der Geschichte findet erste große RAF-Ausstellung statt

Das Haus der Geschichte in Stuttgart zeigt in einer Ausstellung, die am 14. Juni startet, die "deutschlandweit erste große historische RAF-Ausstellung".

Die Rote Armee Fraktion erschoss 1977 den Generalbundesanwalt Siegfried Buback von einer Suzuki aus. Diese Maschine ist ein Teil der Ausstellung. "Die RAF ist noch nicht Geschichte, weil bis heute nur einige wenige wissen, wer auf dem Motorrad saß", sagte Ausstellungsleiterin Paula Lutum-Lenger.

Eigentlich wollte man auch den zerfetzten Mercedes 500 SE, in dem Alfred Herrhausen durch eine Bombe der Terroristen 1989 starb, ausstellen, doch das Wrack wurde inzwischen verschrottet. Bis 23. Februar 2014 sind an die 200 Exponate zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Stuttgart, Geschichte, RAF
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?