05.06.13 20:04 Uhr
 2.689
 

Verkauf für Hälfte der Kosten: So dreist unterbieten die Chinesen Solaranlagen-Preise

Die schlimmsten Befürchtungen der Solaranlagenhersteller sind offenbar Realität: Chinesische Unternehmen verkaufen ihre Waren für Dumpingpreise, die weit unter dem Herstellungspreis liegen.

Eine Untersuchung der EU-Kommission zeigt das Ausmaß des Preisdumpings: Die Solaranlagen werden teilweise für die Hälfte der eigenen Kosten angeboten.

Zahlreiche Solar-Firmen in Deutschland mussten bereits Insolvenz anmelden. Der einstigen Vorzeige- und Zukunftsindustrie Deutschlands droht nach wie vor ein "Tal des Todes".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Untersuchung, EU-Kommission, Preise, Solaranlage, Dumpingpreis
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 21:14 Uhr von iphonemann
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2013 21:25 Uhr von Pils28
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
@Iphonemann: Und wo liegt der Sinn? So muss jeder deutsche Stromkunde deine Rendite zahlen. So etwas finde ich höchst asozial. Die Energiebilanz ist viel zu schlecht, als dass man so etwas rechtfertgen könnte.
Kommentar ansehen
05.06.2013 21:27 Uhr von AlicEonAcID
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@ iphonemann

Warum isses in China wohl die Herstellung unter anderem so günstig ? Die haben keine teuren Auflagen und Richtlinien...... will gar nich wissen wie
das Zeug dort Fabriziert wird. Dazu kommt die Verschmutzung bis die teile einmal um die
ganze Welt in deinem Kaff sind.
Aber fühl dich grün und "verantwortungsvoll gegenüber der Natur", darfst stolz auf deine 18000
Mücken billig-Asia Anlage sein.
Die scheiß deutschen haben das harzen ja verdient, wollten dich ja sowieso abziehen!

[ nachträglich editiert von AlicEonAcID ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 21:57 Uhr von grosserbaer2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Solaranlagen müssen als Sondermüll entsorgt werden.
Es sagt nur keiner beim Kauf.
Wir wollten 60qm entsorgen und man hat uns gesagt das die Module nur über die Sondermülldeponie entsorgt werden darf.

http://www.faz.net/...

[ nachträglich editiert von grosserbaer2 ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:27 Uhr von iphonemann
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ grosserbaer2
"Alle Solaranlagen müssen als Sondermüll entsorgt werden.
Es sagt nur keiner beim Kauf.
Wir wollten 60qm entsorgen und man hat uns gesagt das die Module nur über die Sondermülldeponie entsorgt werden darf"

dann hat man Dich genau so wie beim Computerschrott verarscht, Solarzellen bestehen aus Silicium und bringen gutes Geld, Schrotthändler schlagen sich dafür, egal ob PKW Katelysator, Computer Schrott oder Solar Pannels, die bringen alle viel Geld.
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:36 Uhr von Hanna_1985
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@iphonemann

Deswegen wird der ganze Schrott auch containerweise ins Ausland verklappt und da die "Rohstoffe" über offenem Feuer wieder herausgefiltert, da das Recycling in Deutschland ja die reinste Geldruckmaschine ist, oder?
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:38 Uhr von iphonemann
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ Pils28 ist ja auch richtig so, ich habe investiert und bekomme Geld von EON, dafür benutzt Du mein Strom mit

"Und wo liegt der Sinn? So muss jeder deutsche Stromkunde deine Rendite zahlen. So etwas finde ich höchst asozial. Die Energiebilanz ist viel zu schlecht, als dass man so etwas rechtfertgen könnte. "
Kommentar ansehen
06.06.2013 00:13 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ iphonemann
Du bist Deutschland, du repräsentierst genau unsere Gesellschaft.
Die Leute denken nur noch "Oh ich kann einen Haufen sparen, na dann mach ich das".
Aber die Meisten vergessen dabei, dass solch ein Handeln immense Folgen hat.
Unsere Wirtschaft stirbt ab, wir hatten viele Wirtschaftszweige in Deutschland, z.B. Mopeds (Simson/Zündapp/Kreidler), HiFi (RFT/Telefunken/Schneider) und viele weitere die mir gerade nicht einfallen.
Alle aufgrund des Geizes gestorben, irgendwann trifft es auch die Geizhälse.
Die Solarbranche geht auch unter, spätestens wenn die Subventionen auslaufen ...
Kommentar ansehen
06.06.2013 01:40 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Chinas übliche Herangehensweise...überschwemme den Markt mit subventionierten Produkten zu Ramschpreisen...so lange, bis die Konkurrenten ausgestorben sind...dann die Monopolstellung ausnutzen und die Preise diktieren...und jeder fällt darauf rein, sogar die deutschen Firmen, die in China produzieren lassen, liefern sie ja Know-How/Forschung zum Nulltarif...mein Arbeitgeber macht da gerade auch die selbe Erfahrung...
Kommentar ansehen
06.06.2013 03:45 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Chineses die Dinger 50% unter Preis raushauen, dann soll doch ein Land wie Deutschland die Panels kaufen, so viel, dass wir 20-fach versorgt werden.
Solange, wie China die Unterpreise hält, das werden die nicht ewig machen können, wenn sie dabei draufzahlen.
Wenn sie anziehen wollen, einfach die gelagerten Panels mit 3% Verlust raushauen.
Ergebnis: Immenser Schaden für China, bei minimalen Kosten(Der Verlust)
Solarleistung weltweit:http://www.worldwide-datas.com/...
Kommentar ansehen
06.06.2013 06:38 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte: Genau das!

Bei Zucker und Kohle genauso. Warum teuer selbst produzieren, wenn man es auf den Weltmärkten viel billiger kriegt? Sollen die anderen doch ihre Rohstoffe loswerden,. Wir können jederzeit substituieren.
Kommentar ansehen
06.06.2013 10:21 Uhr von owenhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Artikel in der Überschrift ?
Kommentar ansehen
06.06.2013 10:52 Uhr von iphonemann
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@tsunami13

habe meine Anlage schon 3 Jahre und habe mein Geld was ich bezahlt habe schon raus, allein das ich keine Stromkosten mehr habe ist schon gewonnen, Leute die keine Ahnung von Solartechnik haben und überteuerte Techniker an ihre Anlage lassen werden viel zahlen, ich zahle einmal im Jahr für die Reinigung 100,- bei mir ist noch kein Panel ausgefallen, was ich noch machen werde ist meinen 15kw inverter gegen einen 30 kw inverter austauschen, bin auch kein Unternehmer.
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:21 Uhr von Selle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Iphonemann

Naja für das Finanzamt bist du ein Unternehmer. Deinen Angaben zu folge, bist du schon lange über dem Freibetrag!
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:50 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Währungskrieg
2. Handelsskrieg
3. und dann kommt ein Weltkrieg

So lief es in der Geschichte bisher immer ab... wir könne nur hoffen, dass wir dieses mal den psychisch gestörten Eliten und Politikern zuvor kommen und sie allesamt lebenslänglich in ein Arbeitslager sperren, bevor sie ihren Plan verwirklichen können.
Kommentar ansehen
06.06.2013 22:54 Uhr von iphonemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami13 ich spreche aber von 3 Jahren, habe die 18000 Euro was ich bezahlt habe wieder rein bekomme, jeden Monat von EON 789,- euro aufs Konto, wenn Du Steuer zahlen als kleinunternehmer meinst dann hast Du recht, aber die Steuern bekomme ich plus minus ende des Jahres zurück, dieses Jahr schaut es schlecht aus, kaum Sonne wenig gewinn, deswegen freue ich mich wenn die Sonne oder Wind da ist, also wenn meine Anlage eine Deutsche Firma gebaut hätte, hät mich das ganze über 60.000 Euro gekostet und ich kann an meiner Anlage rum schrauben wie ich will, EON schaut ende des Jahres auf seinen blombierten Einspeisezähler und gut ist, wenn ich weniger oder mehr produziert habe wird neu berechnet.

aber es geht hier ja so wieso um die Bösen Chinesen die Merkels gute absichten kaputt machen, wenn jeder sein billig Strom macht wo kommen wir den da hin, EON kann mich auch vom Netz abtrennen, muss nichts verdienen, kaufe mir dann noch Solar AKKUs von den Chinesen und fertig ist die sache.

[ nachträglich editiert von iphonemann ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?