05.06.13 17:50 Uhr
 456
 

Landgericht Detmold: LKW-Fahrer soll 13-Jährige in Italien vergewaltigt haben

Ein 34-jähriger LKW-Fahrer muss sich seit vergangenen Montag vor dem Landgericht in Detmold wegen unter anderem Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens verantworten.

Der 34-jährige LKW-Fahrer soll das 13-jährige Mädchen nach Italien mitgenommen haben. Nachdem das Mädchen zurück wollte, soll er sie misshandelt, vergewaltigt und eingesperrt haben. Das Mädchen war im Herbst 2012 zwei Wochen lang vermisst.

Offenbar hatte der Mann ein sexuelles Verhältnis zu dem Mädchen. Das Mädchen soll mehrmals mit ihm, zunähst mit Einverständnis ihrer Mutter, in seinem LKW gereist sein. Bei einer Verurteilung drohen dem Mann mindestens fünf Jahre Haft.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Mädchen, Vergewaltigung, Detmold, LKW-Fahrer
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?