05.06.13 17:39 Uhr
 780
 

Pornos mit IKEA-Requisite: Internet-Blogger droht Ärger

Einem Blogger droht Ärger mit dem schwedischen Möbelhaus IKEA. Auf einem Tumblr-Blog hat ein User Amateur-Pornos veröffentlicht, auf denen auch vermeintliche IKEA-Produkte als Requisite gezeigt werden.

Es handelt sich dabei um eine Art von Collagen, bei denen neben dem laufenden Sex auch Produkte gezeigt werden, ähnlich wie in einem IKEA-Katalog. Die Produkte sehen denen des Möbel-Giganten zumindest sehr ähnlich, zumal dort auch der "Loveseat Klippan" für 399 Euro angeboten wird.

Eine Sprecherin von IKEA Deutschland kündigte an, dass möglicherweise rechtliche Schritte erfolgen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Porno, Ärger, IKEA, Blogger, Requisite
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 17:55 Uhr von montolui
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...neuer Designer bei IKEA: Lars Reinstroem...
Kommentar ansehen
05.06.2013 17:56 Uhr von montolui
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...und Sven Samstroem...
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:55 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*tz* ... ich fass´ es nicht ... IKEA selbst hat doch vor wenigen Jahren mit dem Schweinkram allerhöchster Güte angefangen!?

Ich mein ... wer ein KINDERbett so nennt, ...
http://img01.lachschon.de/...

der sollte besser nicht mit Steinen werfen, weil etwas obszön sein könnte. :-)


Nee, aber mal im Ernst:
werden dabei denn echte Produkte beworben und der Firmenname genannt oder wird lediglich durch die ähnliche Aufmachung ein entsprechender Eindruck erweckt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?