05.06.13 16:05 Uhr
 358
 

Österreich: "Erhöhte Sicherheitsgefährdung" - Ministerium warnt vor Türkei-Reisen

Seit einer Woche bietet die türkische Fluggesellschaft "Turkish Airlines" direkte Flüge von Salzburg nach Istanbul. Leider stehen diese Direktflüge unter keinem guten Stern, wegen der anhaltenden Unruhen in der Türkei (ShortNews berichtete).

Mehrere Länder warnen ihre Bürger vor Reisen in die Türkei. So hat nun auch das österreichische Außenministerium seine Staatsbürger vor einer Reise in die Türkei gewarnt und warnt Touristen, die nach Istanbul reisen, vor der "erhöhten Sicherheitsgefährdung".

Ein türkischer Hotelbetreiber teilte mit, dass man nicht für die Sicherheit der Touristen garantieren könne und empfiehlt jedem Urlauber umzubuchen.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Österreich, Reise, Sicherheit, Warnung, Ministerium
Quelle: salzburg.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 16:13 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Was willst du auch in Istanbul...?

Einkaufen tut man an der Agäis Selcuk ist da sehr gut man kann nach Kusadasi und von dort mal eben nach efes ...

Aber Istanbul muss man nichts sehen geschweigen davon das es nichts zu sehen gibt dort.
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:44 Uhr von Atze2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
so ein schmarren

in urlaubsgebieten am meer ist es absolut sicher

sogar bei städte-reisen nach ankara oder istanbul ist es sicher, man sollte halt die konflikt-zone meiden

übrigens fährt die 18 heut nach Istanbul

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?