05.06.13 15:31 Uhr
 162
 

Glenn Close entschuldigt sich für ihre Darstellung geistig Erkrankter

Glenn Close hat sich für ihre Darstellung geistig Erkrankter in dem Psychothriller "Eine verhängnisvolle Affäre" entschuldigt.

Die Schauspielerin findet, dass sie in der Rolle unsensibel gewesen sei.

Zudem habe sie in dem Film negative Klischees verbreitet, denn die meisten geistig Erkrankten seien nicht gewalttätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entschuldigung, Erkrankung, Darstellung, Glenn Close
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 18:21 Uhr von Trallala2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn, Glenn Close hat eine durchgeknallte Frau in "Eine verhängnisvolle Affäre" grandios gespielt. Ich wiederhole: grandios. Und ich weiß genau wie durchgeknallte Frauen reagieren können.

Der Grund für die Entschuldigung sind weniger die geistig Erkrankten, zumindest glaube ich nicht, dass es hier bei der Entschuldigung um die geht, sondern die Feministinnen. Die haben Glenn Close schon direkt nach dem Film angefangen zu kritisieren. Für sie war und ist die Darstellung einer durchgeknallten Frau immer noch ein Ärgernis. Die Filmszene ist immer noch sehr bekannt und wird sogar oft zitiert. Sie ist genau so bekannt wie Mag Rains Orgasmus Szene im Restaurant. Closes Szene einer Durchgeknallten wird dagegen, allerdings oft im Scherz, als kleine Warnung genannt was einem Mann bei einer Affäre passieren kann. Und wie gesagt, einigen gefällt es nicht.

Moslems gefällt es nicht wenn der Prophet negativ dargestellt wird, Feministinnen hat die Darstellung von Close in dem Film nicht gefallen. Sie wird in entsprechenden Presse selbst heute noch dafür kritisiert.

Also liebe Glenn Close, bitte ehrlich sein und stets bei den richtigen Entschuldigen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?