05.06.13 15:13 Uhr
 188
 

Deutscher Reiseverband/Türkei: Urlaubsregionen von Demonstrationen nicht betroffen

In den Touristengebieten in der Türkei gibt es bislang keine solche Demonstrationen wie in Istanbul.

Istanbul-Reisenden wird empfohlen, die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu beachten. Die Touristenzentren wie Antalya sind an der türkischen Mittelmeerküste.

"Die Touristen dort kriegen von den Demonstrationen in Istanbul nichts mit",so Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV) in Berlin. Einige Veranstalter haben bereits Buchungen in andere Hotels verlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Reise, Demonstration, Urlaubsregion
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert
Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 15:18 Uhr von Captain-News
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Fehlinformation, man kann in dutzenden Nachrichten nachlesen, dass es in Antalya, Izmir und weiteren Urlaubsregionen zu gewalttätigen Polizeieinsetzen gegen friedliche Demonstranten gekommen ist.

Ein Beispiel:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:28 Uhr von islam_loves_germany
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Captain-News und SIjamboi
Eure Propaganda,dass Touriste der Türkei fernbleiben, ist wirklich erschreckend. Da wird von Touristengebieten gesprochen. Es kann sein, dass in der gleichen Stadt Demos veranstaltet wird, aber der deutsche Tourist in der anderen Ecke der Stadt bekommt nichts davon mit, weil nun mal eben Touristen- und keine Demogebiete sind.
Und du Captain-News: Was bist du denn bitteschön für ein Web-Reporter, der andauernd nur negatives über eine bestimmte Sache berichtet, da kann einem ja richtig übel werden.

[ nachträglich editiert von islam_loves_germany ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:30 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die News verschwindet sowieso gleich :-)
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:58 Uhr von islam_loves_germany
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Visitenstar
In allen Städtzen zu Hundertausenden? Wow, da hat die Türkei aber ne ziemlich große Bevölkerung.
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:27 Uhr von Faceried
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
In Alanya, Side, Fethiye, Kemer, Kas, Ölüdeniz, Belek, Manavgat, Demre, Dalaman, Kalkan und Marmaris kann man sehr wohl Urlaub machen. Dort gibt es keine Demos.

Hier wird die Lage von Istanbul, Ankara..... von den üblichen Verdächtigen mal wieder über den Kamm geschert.
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:36 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Haberal

"Du wirst sicher nicht mehr darüber wissen als der Deutscher Reiseverband."

Naja gerade wenn es darum geht Reisen zu verkaufen, ist dieser Verband sicher sehr neutral.

Du tust alles um eine Wahrheitsfindung zu verhindern. Ist mir unverständlich, was sind deine Motive?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?