05.06.13 13:10 Uhr
 1.538
 

Stress: Jammern der neue Volkssport?

Noch nie zuvor ging es den Menschen so gut wie heute. Es gibt mehr Urlaubstage als früher, die Arbeitszeiten sind kürzer und trotzdem wird über zu viel Druck gejammert.

Die amerikanische Stressforscherin Leslie Reisner hat bei Amerikanern Klagen über zu viel Stress als einen neuen Trend erkannt. In Deutschland dürfte es ähnlich sein, wie in den USA.

Die Stressforschung zeigt, dass Menschen sich während der Arbeit oft gestört fühlen. Wenn man dem konkret nachgeht, so stellt man jedoch selten tatsächliche Störungen fest. Tatsächlich leiden nur acht Prozent der Beschäftigten unter Stress.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Beruf, Stress, Burnout, Volkssport
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 13:20 Uhr von sevenofnine1
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Stress bildet sich bereits dann, wenn Arbeitspensum und Entlohnung eine massive Differenz aufweisen. Zumindest, wenn vorne ein großes ++++++ und hinten ein riesiges --------------- steht.

Wenn Tabaksteuer vom Rauchen abhalten soll, und Alkoholsteuer vom Trinken... was ist dann mit der Lohnsteuer? *nurmalsofrag*

Das hier ist mal wieder eine dieser Studien, die kein arbeitender Mensch braucht und die diversen Managern nur in die Karten spielt, um noch mehr Geld in die eigene Tasche zu wirtschaften, weil die Untergebenen sind ja alle faul.

Die Arbeitswelt ist halt wie ein Baum voller Vögel. Die, die von oben nach unten schauen, sehen nur Schei*e, die, die von unten nach oben schauen, sehen nur Ar...löcher.
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:27 Uhr von Fomas
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm, was hier behauptet wird ist schlichtweg falsch. Schön, wie die Wirtschaft und die Regierung durch ihre Sprachrohre versuchen so zu tun, als gäbe es nicht viel Stress heutzutage und man müsse sich nicht tagtäglich den Arsch aufreißen. Echte Probleme sind das und kein "jammern" (aber vom hohen Thron herab kann man es ja behaupten), die ein UMDENKEN erfordern würden von Seiten des Wirtschafts- und Staatssystems. Man ver-arbeitet so viel vom Leben, was futsch ist, nur weil die Menschen nicht einsehen, dass man mittels Technik versuchen sollte WENIGER Arbeit zu schaffen und das LEBEN besser zu machen, indem man mehr Zeit hat für die wichtigen Dinge im Leben wie soziale Kontakte oder sich mit Sachen beschäftigen die einem Spaß machen (das ist nur in wenigen Fällen beim arbeiten der Fall). Wenn man tot ist hat man so viel der wertvollen Lebenszeit mit schuften für die Wirtschaft verschwendet. Klar jetzt werden einige sagen: Aber woher soll das Geld denn kommen?

Mit dem Denkansatz wird es die Menschheit niemals weit bringen. Es ist doch so einfach: Wir haben die Technik und wir haben die Ressourcen um ALLE Menschen weltweit mit Wohlstand und Nahrung zu versorgen und alles so weit wie möglich zu automatisieren. Wieso soll das nicht umgesetzt werden können? Es wäre eine Revolution für die Menschheit. Hört auf in Maßstäben wie GELD zu denken, denn so wird die Affenspezies Mensch niemals von diesem im Weltraum schwebenden Dreckball herunterkommen und das All erkunden, auf den sie schon so lange begrenzt sind. Ist ja kein Geld für die Weltraumforschung da, weils keinen sofortigen Profit verspricht. -_-

[ nachträglich editiert von Fomas ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:27 Uhr von ArrowTiger
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wer einmal einen echten Burn-out erlebt hat, würde jedem, der dies zynisch "Jammern" nennt, die Nase brechen.

Das ohnehin bekannt niedrige Niveau der Focus-journalisten ist offenbar im steilen Sinkflug...
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:43 Uhr von a_gentle_user
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja die unten die arbeiten und die oben die jammern
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:55 Uhr von Shoiin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die offizielle Arbeitslänge ist in Deutschland im Schnitt in den letzten Jahrzehnten tatsächlich gesunken, hauptsächlich aber v.a. auch wegen neuen Erwerbsmodellen wie Teilzeitarbeit. Zudem klagen sehr viele Menschen über ein immer höheres Arbeitspensum in der gleichen Zeit. Auch Arbeitsunsicherheit durch beispielsweise Leiharbeit begünstigt psychische Erkrankungen.

[ nachträglich editiert von Shoiin ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 18:53 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Äh habe ich irgendwas verpasst ? Es gibt mehr Urlaubstage und die Arbeitszeiten sind kürzer ?

Ich finde die Arbeitszeiten sind gleichgeblieben.
Durch Schichtarbeit, Rufbereitschaft verschärfen sich die Berufe.

Urlaubstage hat man auch nur mehr, wenn man sehr viel Älter ist.

Dafür darf man jetzt bis 67, vielleicht bald bis 70 arbeiten.

Dazu kommt noch, dass es in der heutigen Zeit fast gefordert wird, dass man Weiterbildungen und Studium neben dem Beruf in der Freizeit macht, um seinen Arbeitsplatz zu erhalten...

Also ich sehe auf keinen Fall, wo man mehr Freizeit haben sollte.

Durch die Automatisierung etc, sollte es eigentlich Möglich sein, bei gleichem Lohnausgleich auf vielleicht 30 Stunden abzusenken.
Kommentar ansehen
05.06.2013 19:31 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das Jammern ein "Volkssport" in Deutschland ist liest man doch hier jeden Tag:

Jammern auf höchstem Niveau
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:57 Uhr von olli58
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer jammert denn ?
Meistens doch die, die haben.
Ich hätte nen Grund zum jammern. aber ich habe keine Zeit dazu denn ich muss täglich 12 stunden meinen Hintern bewegen um den Monat überstehen zu können, da bleibt keine Zeit zum jammern.
Kommentar ansehen
05.06.2013 23:59 Uhr von olli58
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ach nochwas:
In diesem land wird zuviel gejammert und zuviel gesoffen.
Ich finde, das jamern mus aufhöhren ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?