05.06.13 12:32 Uhr
 2.153
 

Entrüstung im Internet: Taco-Bell-Mitarbeiter leckt an Essen

Das Foto eines Taco-Bell-Mitarbeiters, der am Essen leckt, ging durch das Internet und sorgte für Empörung.

Zwar entließ das Unternehmen schnell den Betreffenden und erklärte den Vorfall als Scherz, denn das Essen sollte sowieso weggeworfen werden.

Taco-Bell setzte dann auf eine besondere Krisenkommunikation und beantwortete jede Anfrage von entrüsteten Usern auf Sozialen Medien. Doch im Zeitalter von Twitter & Co. war der Schaden schon entstanden und der Shitstorm über Taco-Bell tobte bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Mitarbeiter, Essen, Unternehmen
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 12:36 Uhr von Slyzer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"denn das Essen sollte sowieso weggeworfen werden. "

ich finde eher das gravierend.

Warum wird essbares Essen weggeworfen? In einigen Konzernen ist es so, dass man entlassen wird, wenn man das Essen selber isst anstatt es wegzuwerfen.

Kranke Einstellung.
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:05 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Art von Nachrichten sorgen dann immer nur für Entrüstung, wenn sie aufgedeckt werden.
Will nicht gleich den Teufel an die Wand malen aber MC Donalds, KFC und Co. sind auch keine Garantie dafür, dass ein Mitarbeiter sich einer derartigen "Scherz" erlaubt. Nur weiß man sowas vorher nie bevor es aufgedeckt wird.
Kommentar ansehen
05.06.2013 14:09 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Ich plädiere für "Shitstorm" als Unwort des Jahres!
Kommentar ansehen
05.06.2013 14:46 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
Wollt ich auch dazu schreiben aber hab gehofft, dass die Kernaussage auch so verständlich ist :)

@Jean_Luc_Picard
Ich plädiere mit, Captain Picard Sir
Kommentar ansehen
05.06.2013 17:36 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was erwarten die Leute bei Lohnsklaven ohne nennenswerte Bildung. Das die alle ganz toll sind?
Kommentar ansehen
05.06.2013 18:24 Uhr von HansGünter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jean_Luc_Picard

Habe mich extra eingeloggt, um dir ein Plus zu geben!
Kommentar ansehen
05.06.2013 18:28 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jean_Luc_Picard: Da gebe ich dir recht, selten eine so störende Wortschöpfung gelesen.

Zur News: Jup, das passiert selbst in den besten Küchen, sollte nicht, aber wo Menschen arbeiten kann, gewollt oder ungewollt etwas passieren, was andere Menschen als nicht gerade sehr appetitlich empfinden.
Kommentar ansehen
05.06.2013 20:11 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Faszinierend.
Wenn jemand über das Essen leckt, und man das dann jemanden verkauft = Skandal:
Wenn man jemanden ein Haar in die Suppe gibt = Eklig.

Aber wenn man Schweinenasen inklusive Rotz und Nasenhaare der mit dem Tod erlösten Schweine mit Haarwurzeln zu Wurst verarbeitet, dann essen die Leute den Lecker Burger mit Genuss :)
BON APPETITO

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?