05.06.13 11:36 Uhr
 638
 

Zensur beim WDR

Carolin Kebekus´ Sendung "Kebekus" sorgt schon vor der Premiere für Zündstoff. Am heutigen Mittwoch läuft die Sendung beim WDR zum ersten Mal. Dort sollte eigentlich auch ein Videoclip von Kebekus laufen, der auf ihrem YouTube-Kanal zu sehen ist.

Da dort aber kirchliche Inhalte zu sehen sind, rudert der Sender jetzt zurück und nahm den Clip kurzerhand aus dem Programm. "Insbesondere durch die Szenen mit dem Kruzifix könnten religiöse Überzeugungen von Zuschauern verletzt werden", so der Sender.

Am gestrigen Dienstagabend war Kebekus zu Gast bei Stefan Raab und meinte, sie habe dafür kein Verständnis und distanzierte sich sogar von ihrer eigenen Show.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: YouTube, Zensur, WDR, Carolin Kebekus
Quelle: www.quotenmeter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Deutscher Comedypreis: Carolin Kebekus und Dieter Nuhr ausgezeichnet
Komikerin Carolin Kebekus veralbert in "Wahlwerbespot" die "Bitch" Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 12:16 Uhr von schildzilla
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar gegen den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk, aber hier muss ich ihn mal in Schutz nehmen (ich glaube es selbst kaum):
Ja es könnten sich schnell religiöse Menschen angegriffen fühlen. Eine Zensur in dieser Hinsicht ist deshalb sinnvoll, führt aber zu Beschwerden über Zensur von anderen.
Erkennt ihr das paradox? Egal was sie machen, irgendjemand sieht es als falsch an und regt sich auf.

Ich beschränke mich hier nur auf diese Situation!
Es sind mehr Situationen bekannt bei der die Zensur illegal war und zu weit ging, oftmals politisch motiviert!
Kommentar ansehen
05.06.2013 12:32 Uhr von Pi2ThePo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zensuren gehen