05.06.13 11:10 Uhr
 2.110
 

Amazon steigt ins Lebensmittelgeschäft ein

Nachdem "AmazonFresh" jahrelang eine Testphase in Seattle machte, möchte das Unternehmen nun groß in das Lebensmittelgeschäft einsteigen. Dies berichteten zwei Insider.

Los Angeles und San Francisco sollen den Anfang machen. Geht das Geschäft gut, werden 20 weitere Ballungsgebiete folgen. Auch außerhalb der USA möchte Amazon dann den Kunden Lebensmittel liefern. Von den 568 Milliarden Dollar im Lebensmittelmarkt in den USA, möchte Amazon nun auch sein Stück.

Das Unternehmen hat sogar bereits eigene Lkw und lieferte im Pilotprojekt Eier, Erdbeeren und Fleisch aus. Amazon gab dazu bisher noch keine Stellungnahme ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, Lebensmittel, Lieferung, Einzelhändler
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 11:29 Uhr von brycer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Alles was Recht ist, aber bei Lebensmitteln möchte ich schon gerne sehen was ich kaufe bevor ich es zahle. Insbesondere bei Fleisch, Obst, Gemüse usw.
Ich will nicht nur sagen: "Ein Steak" ich will auch bestimmen können welches. Ob magerer oder fetter - ob dicker oder dünner ...
Alles Dinge die ich sogar im Supermarkt bei noch beeinflussen und beurteilen kann (Was! Ihr habt kein anderes Stück mehr? Gut, dann kauf ich halt keines." ;-P)
Kommentar ansehen
05.06.2013 11:31 Uhr von _driver_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
falls des iwann hier auch möglich is - werd ich mir des auchmal überlegen :) (soferns nicht wesentlich teurer is als sprit + waren momentan)
Kommentar ansehen
05.06.2013 11:48 Uhr von Hidden92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So spart man sich den Gang durch den Laden wo man immer mehr kauft als man eigentlich haben wollte.
Eine exakte Liste, genau das kaufen und fertig.
Sowas wie Steak würde ich da zwar jetzt nicht unbedingt bestellen, aber Hackfleisch, Tiefkühlzeug im Pappkarton und alles was normal im Regal des Supermarktes steht würde ich da durchaus bestellen wenn der Preis stimmt.
Kommentar ansehen
05.06.2013 11:50 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenns preislich günstig und gut ist, wäre das für manche sicher eine Überlegung wert. Ich persönlich geh auch lieber an die Fleischtheke bzw in die Metzgerei und werde fachlich beraten.
Man darf aber auch nicht vergessen, es gibt viele die sich das finanziell auch nicht leisten können, und eh nur bei Penny, Netto und Co mal fertig abgepacktes Fleisch kaufen können. Da könnte Amazon vielleicht mit den Discountern konkurrieren. Oder vielleicht noch bei besonderen exotischen Sachen. Känguru Fleisch (muss ich jetzt auch nicht haben ;) ) oder sowas, was man halt normal im Laden nicht bekommt.
Kommentar ansehen
05.06.2013 12:24 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die ihre eigenen lkw´s haben, wäre es auch kein problem hackfleich oder tiefkühlkost zu bestellen und zu liefern. das zeug wird ja nicht mit der post versand und ist tage unterwegs.
mal abwarten, wie sie das genau umsetzen wollen.

känguru schmeckt nicht auffällig anders, ich werde es aber irgendwann mal wieder essen.
Kommentar ansehen
05.06.2013 12:48 Uhr von phiLue
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich persönlich wäre das echt super! Ich kann mit meiner Zeit echt besseres anfangen als einkaufen zu gehen.
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:47 Uhr von Schäff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DHL hat bezüglich dem Versand von frischen Lebensmitteln auch schon Pilotprojekte am Laufen und plant dieses Angebot bis 2016 flächendeckend anzubieten. Die Zustellfahrzeuge werden dazu mit Kühlschränken ausgerüstet. Das größte Problem dabei ist, dass nicht immer jemand zu Hause ist, um die verderblichen Waren anzunehmen.

Da Bedarf sicherlich da ist, finde ich die Möglichkeit frische Lebensmittel zu versenden, gut. Auf dem Land gibt es z.B. in kleinen Dörfern immer häufiger keine Lebensmittelgeschäfte mehr, ohne Auto wird das Einkaufen schwer. Das selbe gilt auch für Alte und Gehbehinderte, etc.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?