05.06.13 09:35 Uhr
 382
 

USA: Sammelklage gegen Scientology-Einrichtung Narconon

Überhäuft von Anschuldigungen über Kreditkarten- u. Versicherungsbetrug und Todesfällen steht Narconon im US-Bundesstaat Georgia jetzt im Mittelpunkt einer Sammelklage. Eingebracht wurde sie von Familien, die von dem zu Scientology gehörenden Drogenrehabilitationszentrum hereingelegt wurden.

Die 41-seitige Anklageschrift beschuldigt Narconon der Täuschung, betrügerischer Praktiken und Fahrlässigkeit. Die Klage benennt auch das Religious Technology Center, die Verwaltungseinheit der Scientology-Organisation.

Viele Opfer, aber immer die selbe Geschichte, bringt es WSB-Journalist Pete Comb auf den Punkt. Die Familien werden immer mit einer Erfolgsrate von 70 Prozent, ausgebildeten Mitarbeitern oder einer drogenfreien Umgebung gelockt. Eine totale Betrugsmasche sagt Anwalt Jeff Harris, der die Familien vertritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Einaudi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Scientology, Einrichtung, Sammelklage
Quelle: www.wsbradio.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 19:35 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Es ist eine Tatsache, das nur Scientology es als "äußerst erfolgreich" bezeichnet. Unabhängige Bestätigungen oder gar Statistiken gibt es nicht. Tatsache ist ebenfalls das es in Deutschland keine Einrichtunge mehr gibt und die, die es gab, keine Erfolge nachweisen konnten:

"Der (erloschene) „Narconon"-Verein in Schliersee konnte in einem Gerichtsverfahren gegen das Land Baden-Württemberg in den 1990er Jahren keinen einzigen Fall einer erfolgreichen Drogenrehabilitation nachweisen. [Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Az.: 1 S 3021, Urteil vom 10. Mai 1993.] "Diese und noch anders über Narconon kann man hier nachlesen:

http://www.verfassungsschutz-bw.de/...

Und selbst wenn es erfolgreich wäre, wie gesagt, es gibt keine Beweise dafür, im Gegenteil, die "Erfolgsrate" in Deutschland lag wohl offensichtlich bei 0 %, rechtfertigt das für dich Kreditkarten-und Versicherungsbetrug?

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 19:45 Uhr von Graf_Kox
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gibs auf winshort, kein Mensch der nicht bei Scientology im Boot sitzt kann so ein Interesse daran haben jede Negativschlagzeile über diese Herrschaften schön zu reden...
Kommentar ansehen
05.06.2013 20:43 Uhr von mr.science
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Laber Rababer winshort....wo sind Fakten? Ich sehe nur leere Behauptungen von Dir, keine Fakten.


Einaudi und hede74 bringen Fakten, Links, Belege.


Du hast nur Propaganda und leere Sprüche auf Lager. :-)
Kommentar ansehen
05.06.2013 20:49 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

" Auch wenn dies gewissen Fanatikern nicht passt, Fakten sind Fakten."

Der Satz passt jawohl genau zu dir, Ich habe Fakten gepostet, ein offizielles Urteil eines deutschen Gerichtes. Was du hast, sind deine eigenen Behauptungen und die von Scientology. Wenn Narconon wirklich so erfolgreich ist, warum konnte dann Scientology vor Gericht keinen einzigen Fall nachweisen? Warum wurden alle Einrichtungen hier geschlossen?
Kommentar ansehen
06.06.2013 09:50 Uhr von hede74
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier übrgens noch ein interessanter Bericht über Narconon am Schliersee, die Einrichtung, die wie bereits erwähnt, keinen einzigen Erfolg nachweisen konnte:

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
06.06.2013 10:08 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Und noch ein Bericht über die Narconon Niederlassung in IItzehoe aus 1996:

Die Scientology-nahe Drogenhilfe Narconon zeigt sich erstmals bescheiden in ihrer Selbstdarstellung. Bislang hatten Narconon und Scientology mit Erfolgsquoten von rund 80 Prozent geworben. Jetzt gab die Narconon-Therapiestelle in Itzehoe auf Anfrage schleswig-holsteinischer Behörden zu, lediglich 20 Prozent ihrer Klienten würden rauschgiftfrei die Einrichtung verlassen und auch weiterhin ohne Drogen leben - in staatlich anerkannten Therapie-Einrichtungen ist der Erfolg oft höher. Drogenexperten halten jedoch auch die jüngsten Zahlen von Narconon für "schlicht erlogen". Exakte Angaben über ihre Berechnungskriterien verweigere die Einrichtung seit Jahren ebenso wie nähere Informationen über die Arbeitsweise und Ausbildung ihrer selbsternannten Therapeuten. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ermittelt seit zwei Monaten, inwieweit Narconon-Mitarbeiter mit ihren "Reinigungsprogrammen" gegen das Heilpraktikergesetz verstoßen.

Hier die Quelle:

http://www.spiegel.de/...

Selbst Scientology redet von 20% und selbst für die gibt es keine Beweise.

Auch wenn es gewissen Fanatikern nicht passt, Fakten sind Fakten, deine eigenen Worte.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 13:16 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Warum haben die denn dann nicht vor Gericht ausgesagt bzw. warum hat Scientology diese Erfolge nicht vorgelegt? Das Gerichtsurteil ist ein Fakt, von dir kommen weiterhin nur Behauptungen, die keiner überprüfen kann und keine Fakten. DU kennst Leute, denen dort geholfen wurde aber Scientology selbst konnte vor Gericht niemanden benennen, sorry, aber das ist absolut unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
06.06.2013 17:22 Uhr von hede74
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort

Klar, alles außer Scientology ist Hetze, Fakten kann man ja ruhig ignorieren und die Wahrheit schreiben natürlich nur die Schientology-Propagandaseiten. Mal im Ernst, bei denen ist doch auf den 1. Blick erkennbar, das da was nicht stimmt, supertolle Erfahrungsberichte, ohne Namen und Bild, also absolut nicht überprüfbar oder halt von einer Top-Scientologen selber.

Allein schon die Tatsache, das auf der Seite der Eindruck erweckt wird, der Verein wäre in Bayern ist doch eine Lüge. Es gibt in Deutschland keine einzige Narconon-Einrichtung mehr, davon steht da aber nichts.
Antworte doch einfach auf meine Frage, warum war Scientology nicht in der Lage, vor Gericht auch nur EINEN geheilten Patienten nachzuweisen?

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
06.06.2013 18:46 Uhr von Xenu_sucks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

Ich lach mich tot, die $cientology-eigene Narconon-Propaganda-Seite soll eine seriöse Quelle sein? Da stellt sich z.B. eine Kirstie Alley hin und beauptet, narconon hätte ihr persönlich geholfen, in ihrer Autobiographie gibt sie aber an, allein durch das Lesen des Buchs "Dianetik" von ihrer angeblichen Kokainsucht losgekommen zu sein! Also ganz klar eine faustdicke Lüge!
Kommentar ansehen
06.06.2013 21:23 Uhr von Xenu_sucks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der "Sitz" von Narconon in Bayern ist lediglich eine Postfachadresse. Eine echte Einrichtung wird auf der Seite nicht erwähnt, weil es so eine in Deutschland gar nicht mehr gibt! Merkwürdigerweise steht dort auch nichts mehr von einer über 70%-igen Erfolgsquote! Da hat $cientology wohl gemerkt, das diese Behauptung unhaltbar war!

Und natürlich macht es Sinn, RTC zu verklagen, weil die die ganze Kohle von Narconon abgreifen!
Kommentar ansehen
06.06.2013 23:22 Uhr von Xenu_sucks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na und, dann sind sie als Verien organisiert, trotzdem müssen sie 10-15% der Bruttoeinnahmen als Lizenzgebühren an $cientology abführen. Hinzu kommen noch ca. 10.000 $ "Ausbildungskosten" pro Person, die bei Narconon arbeitet!

http://www.wilfriedhandl.com/...
Kommentar ansehen
08.06.2013 11:36 Uhr von Xenu_sucks
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...und Narconon International ist Teil von A.B.L.E und gehört somit zu $cientology!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?