05.06.13 09:14 Uhr
 730
 

Türkei: 25 Personen wegen irreführender "Twitter-Botschaften" in Haft

Die Polizei in der Türkei hat im Zusammenhang mit den Protesten 25 Personen wegen "irreführender und beleidigender Informationen" im Onlinekurzbotschaftendienst Twitter festgenommen.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi werde nach weiteren zehn Verdächtigen gesucht.

Nach Auffassung eines örtlichen Vertreters der oppositionellen Republikanischen Volkspartei seien die Festnahmen wegen "Aufrufs zum Protest" erfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Haft, Festnahme, Twitter
Quelle: www.tt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 09:19 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Democracy at it´s best! Leute mit anderer Meinung einfach wegsperren, dann wird der Rest auch schnell ruhig sein. Wie können es diese Menschen auch nur wagen gegen ein undemokratisches Regime zu demonstrieren, das darauf aus ist aus der Türkei einen Gottesstaat zu machen. Würde es doch schon die Sharia geben, dann könnte man ihnen die Hände abhacken, oder sie mit Steinen bewerfen. Aber gut, auch das wird wohl nicht mehr lange dauern.

Nach Haberal sind die Demonstrationen ja sowieso seit spätestens Samstag vorbei, und überhaupt sind das alles Verbrecher und sowieso eine Minderheit. Da ist es nur legitim, wenn man sie wegsperrt. Die können sich im Gefängnis dann ja mit den eingesperrten Journalisten unterhalten.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 09:42 Uhr von memo81
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Die Fälschungen sind nicht von der Hand zu weisen (Policia statt Polis oder der umgefahrene Mann von 2011), aber die Regierung könnte auch absichtlich solche Fälschungen ins Internet stellen, um die friedlichen Demonstranten zu diffarmieren.

Wenn mehrere Medien über solche Fälle erst gar nicht berichten, dann aber erst alle berichten, wenn es "Fälschungen" gibt, dann kann man fast schon 100%ig davon ausgehen, dass der Staat die Finger im Spiel hat bzw. dass die Medien gelenkt werden.

Das gilt nicht nur für die Türkei, das läuft in jedem Land so!
Kommentar ansehen
05.06.2013 10:02 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das mit Frankfurt hat bei dir ein echtes Trauma ausgelöst, oder? Du wirkst da ein wenig verloren, wenn du aus Mangel an Argumenten jedesmal auf ein anderes Ereignis verweist, um von der eigenen Problematik abzulenken. Ganz schlechte Diskussionskultur kann ich da nur sagen.

Was Merkel angeht, so kann ich dir versichern, dass dort tag täglich Falschinformationen verbreitet werden. Das gehört quasi zum Journalismus und eventuell auch Demokratie dazu. Oder glaubst du wirklich, dass alles was man so liest der Wahrheit entspricht? Ich bitte dich. Noch naiver geht es doch kaum.

Über Politiker wird ständig in den sozialen Medien gespottet, denunziert, oder auch nur diskutiert. Da ist alles dabei, von Aufrufen zum umsturz, bis hin zu Verleumdung und Aufruf zu Straftaten. Deswegen werden diese Menschen aber nicht weg gesperrt, weil es am Ende ihre freie Meinung ist. Sollte es dabei einmal zu weit gehen, dann gibt es in einem Rechtsstaat noch immer den Rechtsweg. Man sperrt aber niemanden weg, bevor es überhaupt zu einer Anklage kam.

Nein, das was dort versucht wird ist doch ganz klar. Erdogan bekommt im Moment mächtig Gegenwind, und da er es auf politischem Wege nicht mehr kontrollieren kann, muss er solche Leute wegsperren, die andere mit Informationen versorgen, damit er die Demonstrationen so unterdrücken kann. Das hat aber nichts mit Demokratie zu tun.
Kommentar ansehen
05.06.2013 10:33 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Also hör bitte auf alles in Deutschland schönzureden. Nimmt Dir keiner ab."

Auf die Idee würde ich nie kommen. In Deutschland ist gewiss nicht alles schön, und das gebe ich mehr als gerne zu. Wir haben hier so viele Probleme und Baustellen, dass ich überlege ein Buch zum Thema zu schreiben. Und auch in meinem Heimatland ist gewiss nicht alles in Ordnung, ganz bestimmt nicht.

Aber darum geht es hier doch gar nicht. Denn wieder machst du es, dass du auf ein anderes Thema verweist, obwohl es hier explizit um die Türkei geht. Es steht außer Frage, dass es anderswo auch Probleme gibt, aber dafür gibt es dann auch entsprechende News.

Der einzige, der hier versucht etwas schön zu reden bist du. Ich habe bisher nicht einmal erlebt, dass du Kritik an deiner Türkei geübt hast, oder du auch nur einmal Kritik zugelassen hättest. Mal fern ab davon, dass dich das extrem unglaubwürdig macht, und man so schlicht gar nichts von dem glauben kann, was du so an Argumenten anführst, ist es doch auch unrealistsich.

Es wäre ja in Ordnung, wenn du die Türkei hier und da mal verteidigst, aber du versuchst hier bei SN ein Bild der Türkei zu zeichnen, von dem jeder weiß, dass es so einfach nicht stimmt. Anders gesagt - Niemand ist so perfekt, wie du es gerne hättest. Du bist so unglaublich befangen und hörig, dass es schon beim lesen weh tut.

Aber gut, wem sage ich das? Da könnte ich auch gegen Windmühlen anrennen und mich nackt auf einen Esel schnallen, um mich dann Don Quixote zu nennen. Der Effekt wäre in ungefähr der Gleiche.
Kommentar ansehen
05.06.2013 10:35 Uhr von memo81
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal
"Die Regierung hat nichts besseres zu tun als Falschinformationen zu verteilen um die Leute erst gegen sich aufzubringen und dann gegen sie vorzugehen.. ist klar. "

Ja ich merke was, dass du meinen Beitrag nicht verstanden hast.
Die Regierung verteilt nicht Falschinfos, um die Leute gegen sich aufzubringen. Die "entlarvten" Falschinfos sind "Argumente", um gegen die Demonstranten vorgehen zu KÖNNEN.

"Nur weil Du von diesen Informationen erst jetzt erfahren hast, heißt nicht, dass man erst jetzt darüber berichtet hat.
"
Das habe ich weder behauptet noch gedacht, weiß nicht, woran du das festlegst?
Wäre ja nicht das erste Mal, dass eine Regierung sowas organisiert. Und ja, die haben nichts besseres zu tun.
Kommentar ansehen
05.06.2013 13:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Ja komm sag doch mal wo stehst du bei Fragen zu:

Freiheit der Bevölkerung
Pressefreiheit
Religion
Andersgläubige


Es scheint dir nicht leicht zu fallen Stellung zu beziehen!
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:33 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@WatchOut2013
Was hat das mit einer Türkei News zu tun?
Ich glaube du verwechselst da etwas.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?