05.06.13 08:34 Uhr
 4.047
 

Zehn Jahre nach seinem Tod: Der mysteriöse Abschiedsbrief von Jürgen Möllemann

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass sich Jürgen Möllemann selbst das Leben nahm. Nun spricht Wolfgang Kubicki über einen mysteriöser Brief aufgetaucht, der neue Fragen aufwirft.

Diesen Brief übergab Jürgen Möllemann nur wenige Tage vor seinem Tod seinem Freund Wolfgang Kubicki. Der bekam von Möllemann die Anweisung, den Brief erst nach dessen Tod zu öffnen.

Dieses Schriftstück soll eine Mischung aus Abschiedsbrief und Testament sein. Darin geht es unter anderem um verschiedene Geschäfte in Teheran und Turkmenistan und Dokumente, die Möllemann bei Freunden aufbewahrte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Jürgen Möllemann, Abschiedsbrief
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 08:41 Uhr von TieAss
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was genau ist jetzt mysteriös?
Kommentar ansehen
05.06.2013 08:50 Uhr von Strassenmeister
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@ TieAss
Die Sprache vom Autor!
Kommentar ansehen
05.06.2013 09:24 Uhr von berndboy
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Stellt sich doch die Frage: "Warum kommt Hr. Kubicki jetzt mit dem Brief an die Öffentlichkeit ?"

In meinem Hinterkopf sammeln sich schon wieder Begriffe, wie z.B. "Verjährung.....Vertuschung......"
Kommentar ansehen
05.06.2013 09:52 Uhr von Shortster
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat ja Herr Kubicki erst JETZT mitbekommen, dass Herr Möllemann tot ist?

[ nachträglich editiert von Shortster ]
Kommentar ansehen
05.06.2013 10:13 Uhr von hofn4rr
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Zufälligerweise taucht ein Brief von Möllemann auf, wo der bundesgerichtshof den Fall wegen eines Videos des Todessprungs neu aufrollt.

p. s.
An Zufälle habe ich damals schon nicht geglaubt.
Kommentar ansehen
05.06.2013 10:51 Uhr von DerMuenchner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an die Hitler Tagebücher.
Kommentar ansehen
05.06.2013 11:07 Uhr von One of three
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lest mal die Quelle - der Brief ist nicht jetzt erst aufgetaucht, sondern Kubicki spricht erstmalig darüber ...

Der Titel der News ist mal wieder falsch, aber schön reisserisch ...
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:23 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man den Todestag von J.M auch hervor heben...ich war irgendwie fast der Meinung das sei länger her als 10 Jahre...
Kommentar ansehen
05.06.2013 16:34 Uhr von MrMatze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun spricht Wolfgang Kubicki über einen mysteriöser Brief aufgetaucht, der neue Fragen aufwirft. "

Bitte was???
Kommentar ansehen
05.06.2013 18:03 Uhr von mort76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ghostrider,
mindestens genauso gefährlich dürfte es sein, sich in Möllemanns Position derartige Rechtsverstöße zu erlauben, wie es bei ihm der Fall war...für eine Geheimdienstoperation war das alles zu öffentlich und zu spektakulär.

Ghostrider,
die vorher durchgeführten Hausdurchsuchungen und die darauf folgende, zu erwartende "öffentliche Hinrichtung" Möllemanns sind für dich also eine weniger plausible Erklärung für seinen Tod als eine diffuse Spekulation über den Mossad?

Das ist doch wohl eher Wunschdenken, oder?
Ein Prozeß gegen Möllemann wäre eher im Sinne Israels gewesen als sein Tod, würde ich jetzt mal vermuten.

Mabeuter,
du liegst auch falsch.
Haider wurde von den Russen ermordet (Vodka war ja das Mittel seiner Wahl).
Ghostrider, ist das nun ein Beweis für die
Verstrickung des FSB in den Haider-Unfall?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?