04.06.13 20:02 Uhr
 187
 

Türkei will Teeanbau bis 2023 komplett auf Bio umstellen

Die Türkei ist unter den Ländern die Tee produzieren das fünftgrößte Land. Bis 2023 möchte man den Teeanbau im Land komplett auf eine biologische Herstellung umstellen.

Das große türkische Tee-Unternehmen "Caykur" möchte bis 2023 die gesamte Teeproduktion in Bio-Tee umstellen. Schon heute achtet man beim Teeanbau, dass die Nutzung von Pestiziden vermieden wird.

Chemische Substanzen sind für die Gesundheit der einheimischen Bevölkerung sowie für die Artenvielfalt schädlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Bio, Umstellung, Caykur
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 20:04 Uhr von Captain-News
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht, dass man aus Haselnüssen Tee machen kann.
Kommentar ansehen
04.06.2013 20:33 Uhr von rolk996nagelneu
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
kann nicht mal jemand diesen "Webreportervogel" Habernal mit seinen TürkenNEWS rauswerfen?? bitttttteeeeeeeeeeeee!!
Kommentar ansehen
04.06.2013 20:50 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Captain-News: 400 Jahre hattet ihr Zeit um die Teekultur kennen zu lernen. Schade, das so wenig hängen geblieben ist. :(
Kommentar ansehen
04.06.2013 21:00 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht überall wo BIO draufsteht ist BIO drin.
Kommentar ansehen
04.06.2013 21:11 Uhr von pest13
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@haberal

Der Titel ist eindeutig FALSCH. Türkische Teeproduzenten MÖCHTEN bis 2023 auf Bio unstellen.

Zu dem türkischen Tee kann ich nur sagen, dass er mir persönlich nicht schmeckt. Da beforzuge ich lieber indischen oder den aus Sri Lanka.