04.06.13 19:13 Uhr
 322
 

Michael Douglas lenkt ein: Nicht Oralsex, sondern Zigaretten lösten Krebs aus

Nach dem weltweiten Aufruhr, den Michael Douglas mit der Aussage ausgelöst hatte, er habe Krebs vom Oralsex bekommen, lenkte der Schauspieler nun ein.

Sein Sprecher redet sich um Kopf und Kragen, der Sinn der Aussage des 68-Jährigen sei entfremdet worden, wenngleich man betonte, das Oralsex als Krebsursache bekannt sei.

Michael Douglas gebe jedoch zu, dass Alkohol und Zigaretten verantwortlich waren, ungeachtet dessen, dass er dies gerade noch klar abstritt. Der britische "Guardian", in dem das Interview erschien, veröffentlichte nun, erbost über die Unterstellung der Falschinterpretation, die Tonbandaufzeichnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aurora_075
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krebs, Oralsex, Nikotin, Michael Douglas
Quelle: www.celebrity.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Douglas nach fast sieben Jahren aus Haft entlassen
"Honig im Kopf": US-Version mit Michael Douglas in der Hauptrolle?
Nach Krebserkrankung - Schauspieler Michael Douglas will mehr auf seinen Körper hören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2013 10:09 Uhr von zipfelmuetz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"sondern Nikotin löste Krebs aus"
Davon steht nichts in der Quelle...
Ausserdem löst Nikotin keinen Krebs aus!
Kommentar ansehen
06.06.2013 10:54 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ne ganz billige Filmpromo für ein Schwulenfilm.
Igitt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Douglas nach fast sieben Jahren aus Haft entlassen
"Honig im Kopf": US-Version mit Michael Douglas in der Hauptrolle?
Nach Krebserkrankung - Schauspieler Michael Douglas will mehr auf seinen Körper hören


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?