04.06.13 17:11 Uhr
 244
 

Hochwasserkatastrophe: Viele Jungtiere ertrinken in den Wassermassen

Derzeit ist Frühsommer, viele Vögel brüten und auch andere Tiere, wie Rehe oder Kaninchen bekommen jetzt Junge. Doch die Wassermassen sind für viele von ihnen eine tödliche Bedrohung.

So nutzen Rehkitze im Frühsommer gerne Flussufer zur Deckung, was nun wegfällt. Junge Wildkaninchen sind Nesthocker und ertrinken in ihrem Bau, wenn dieser vom Hochwasser überflutet wird.

Doch nicht alle Tiere werden vom Hochwasser negativ beeinflusst. So wird dadurch massenhaft Nahrung für Fische in die Flüsse gespült, auch finden diese neue Laichmöglichkeiten in überschwemmten flachen Uferbereichen. Auch Mücken finden jetzt ideale Bedingungen vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ertrinken, Jungtier, Hochwasserkatastrophe
Quelle: www.wetteronline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!