04.06.13 11:59 Uhr
 586
 

Bizarrer Anblick: Madonnas Gesicht wirkt nach Schönheitsoperation maskenhaft

Popstar Madonna hat sich offenbar einer Schönheitsoperation unterzogen, denn während eines Londoner Konzerts wirkte die Sängerin skurril.

Das Gesicht der 54-Jährigen sah maskenhaft aus, die Wangen waren extrem gerundet und die Augen katzenhaft nach oben gezogen.

Trotz ihres Lächelns wirkte ihr Gesicht verzerrt und die Musikerin war kaum wiederzuerkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Madonna, Gesicht, Schönheitsoperation, Anblick
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 12:04 Uhr von Redditor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wohl auch nur eine von den Frauen die nicht mit dem älter werden klar kommen, soll sie doch mehr von ihrer Kaballah gebetspisse trinken wenn sie jung bleiben will, die ist doch auch nicht mehr ganz dicht ^^
Kommentar ansehen
04.06.2013 14:46 Uhr von mrs.cooper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette sie kann keinen Kussmund mehr machen, andernfalls reißen die Ohren ab...

Wenn man sie jetzt fragt, würde sie sicher sagen "Ich habe Schönheitsop´s nicht nötig. Ich trinke jeden Tag 3 l gesegnetes Gletschereis und treibe täglich Sport. Ich bade nur in Kamelmilch und rauche und trinke nicht." Jajajaja....
Kommentar ansehen
04.06.2013 20:49 Uhr von gogodolly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das resultat einer "schönheits"-op stelle ich mir ganz anders vor...
die sollte ihren arzt verklagen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?