04.06.13 11:54 Uhr
 248
 

Lego und Sony entwickeln gemeinsam: Kommt bald der erste programmierbare Baustein?

Der Elektronikriese Sony und der Spielwarenhersteller Lego haben sich jetzt zusammengetan, um die Zukunft der bunten Bausteine zu revolutionieren.

So arbeiten die beiden Firmen momentan an programmierbaren Bausteinen.

Dabei sind verschiedene Ergebnisse denkbar. Als Beispiel wurden LED-Leuchten in Bausteinen, vibrierende Bausteine und auch kleine Webcams genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Zusammenarbeit, Lego, Programmieren, Spielwaren
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 12:05 Uhr von Didatus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also eine Neuauflage von Lego Mindstorm mit moderner Technik?
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:09 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
absoluter schwachsinn!

die zusammenarbeit von lego und national instruments ist absolute spitze! was die mit mindstorms aufgebaut haben ist ein ideales konzept!


es sind schlicht und ergreifend immer noch zwei total verschiedene sachen... zum einen die mindstorm komponenten und zum anderen die guten alten legobausteine....


etwas in legobausteine zu integrieren ist einfach nur kurzsichtig und dumm....


meine nichte spielt nun mit den legos mit denen mein vater schon mitte der 50er jahre rumgespielt hat....



denken wir nun weiter: wird mein enkel dann mit vibrierenden und leuchtenden steinen spielen koennen? - nein! weil bis dahin leuchten und vibrieren sie eben nichtmehr....



manche dinge haben ihr maximales level nunmal schon erreicht....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?