04.06.13 11:21 Uhr
 3.627
 

Essen: Starpianist Krystian Zimerman stoppt Konzert wegen Smartphone-Filmer

Der polnische Starpianist Krystian Zimerman gab in der Essener Philharmonie ein Konzert, das er zwischenzeitlich abrupt abbrach.

Wegen eines Handyfilmers unterbrach der Musiker den Klavierabend verärgert.

"Würden Sie das bitte lassen", so der Pianist. Nun könne er sich nicht mehr konzentrieren und überhaupt ärgere ihn YouTube wegen der Urheberrechtsverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Essen, Konzert, Smartphone, Pianist, Filmen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 11:27 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:34 Uhr von NoPq
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Wie oft bin ich schon auf Konzerte gegangen, weil ich die Band nicht kannte, auf Youtube nachgesehen habe, es mir gefallen hat und ich aufgrund dessen dann hin bin?
Wie oft habe ich mir dann vor Ort ne CD gekauft und habe weitere Konzerte besucht?

An Youtube ist nicht alles schlecht und meines Erachtens kann man trotz kostenloser Inhalte auf Youtube immer noch genug verkaufen.
Siehe Audiolith, Aggro, Bandworm usw.

Man muss eben auch ein bisschen mit der Zeit gehen... bei Pianisten hält sich die Variation ohnehin in Grenzen und wenn man nicht DER begnadete Pianist ist, sind seine Youtube-Videos eventuell auch kein Grund, eines seiner Konzerte zu besuchen.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:22 Uhr von wombie
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Tja. Steinzeitmenschen gibt´s halt immer noch. Und ich meine dabei nicht den Pianisten.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:46 Uhr von derSchmu2.0
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ja, aber nein, aber ja...

Ich finds auch störend, wenn die Typen da sitzen/stehen, mit ihren Handies, Tables etc...filmen wahrscheinlich auch noch vertikal *facepalm*.
Statt sich mal aufs Konzert/die Aufführung zu konzentrieren. Man ist doch da, um das gerade erlebende aufzusaugen und zu verarbeiten. Was bringt es, sowas aufzuzeichnen? Die wenigsten schauen sich den Kram immer und immer wieder an...nach ein paar Tagen ist so ein Video vergessen.
Ich, selbst nicht so der Konzertbesucher, vor kurzem nochmal nach langer Zeit auf einem Konzert gewesen, abgerockt, gesungen etc...zwischendurch kam ich auch auf die Idee, das ganze auf Video festzuhalten...aber nur, um den Moment/ die Atmosphäre aufzufangen. Nach ein paar Sekunden wurde es mir sowieso zu blöd, warum soll ich andere beim Feiern filmen, wenn ich doch selber mitfeiern kann? Gut, die Momentaufnahme hat ihren Zweck erfüllt, konnte ich doch ein paar Leuten zeigen, wie es da so abging...seitdem aber habe ich das Video nicht mehr angeschaut.
Soweit zu der Entwicklung, das überall Handies geschwenkt werden, um Datenmüll zu erstellen.

Auf der anderen Seite hat der Pianist aber auch einen an der Waffel. Man sollte auch durchaus in der Lage sein, sein Stück durchzuziehen ohne sich durch irgendwelche Nichtigkeiten ablenken zu lassen.
Auf seine Aussage bzgl Youtube eingehend( genauer in der Quelle), behaupte ich mal, dass mit seinem Talent ja nicht so weit hergeholt scheint, wenn schlechte Aufnahmen bei Youtube eine Konkurrenz für ihn sind. Youtube ist, was die GEMA auch nicht erkennen wird, doch eine hervorragende Plattform für diverse Künstler und ihre Werke. Einfacher, als dort, können sie nicht für sich werben.
Man kann natürlich noch sagen, dass Youtube/Google mit dem Nichtbeachten von Urheberrechten auch so seine Kohle macht, aber mal andersherum gefragt, wenn ein Künstler seine Zielgruppe darüber definiert, dass diese auch über Youtube auf billige, schlechte Aufzeichnungen des Künstlers als Alternativen sucht, dann hat der Künstler auf die falsche Zielgruppe gesetzt...
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:50 Uhr von Iruc
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die Pianisten sind dumm da sie die PLatform nicht nutzen um sich zu präsentieren, wenn es gutes Material und Ausschnitte bereitstellen würde, wieso sollte man dann och mitfilmen.

Die Leute mit ihren Smartphones sind aber noch dümmer... besser noch Ipad wegen der Kamera hochhalten :D
Kommentar ansehen
04.06.2013 14:50 Uhr von msh1n0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@NoPq
Ganz richtig! Man sieht bei Bodo Wartke, dass Youtube ein wahrer Werbesegen sein kann.
Kommentar ansehen
04.06.2013 18:30 Uhr von Copykill*
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Zahlen Geld für ein Konzert, welches Sie nicht entspannt, aufmerksam und in Ruhe genießen können,
damit sie es sich später wieder auf dem Handy oder PC ansehen können.

Soll mal einer verstehen
Kommentar ansehen
04.06.2013 20:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Lesungen und Klassik-Konzerten lenkt es unheimlich ab, wenn jemand aufsteht und nahe zur Bühne läuft und fotografiert oder filmt.
Die Zuschauer starren dann nur noch auf den Foto- oder Filmfritzen und konzentrieren sich nicht mehr auf das Stück. Das ärgert natürlich die Vortragenden - wenn alle auf den Fotografen starren.

Aber Konzertmitschnitte auf YouTube sind eher eine Werbung. Und viele Musiker verdienen erst neuerdings durch YouTube ihr Geld.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
04.06.2013 21:55 Uhr von teslaNova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann verstehen, dass es nervt. Mich würde es genauso nerven, immerhin stört allein der Anblick. Aber als Grund Urheberrechtsverletzungen zu gebrauchen halte ich doch ein wenig für überzogen. Wer genießen will, der zieht sich keine Videos rein wo die Soundqualität an eine trommelnde Blechdose erinnert.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?