04.06.13 11:10 Uhr
 630
 

Passau: Angela Merkel verspricht 100 Millionen Euro Hochwasser-Gelder

In Passau herrscht Katastrophenalarm wegen des aktuellen Hochwassers und Kanzlerin Angela Merkel besuchte die bayerische Stadt.

Die Regierungschefin sagte den Hochwasseropfern in Bayern, Sachsen und Thüringen nun 100 Millionen Euro an Hilfsgeldern zu.

"Vor allem geht es darum, dass wir jetzt unbürokratisch auszahlen", so Merkel zu der Soforthilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angela Merkel, Hilfe, Hochwasser, Passau, Gelder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 11:13 Uhr von bigpapa
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist ein Taschengeld.

Allein die Instandsetzung der Städte kostet so viel. Was da wohl für den kleinen Hausbesitzer abfällt.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:17 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Interessantes Interview zum Thema, und dazu wie mit den Geldern umgegangen wird: http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:41 Uhr von Perisecor
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:41 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister
Danke für den Link.

Leider ist der Referierende nicht ganz auf dem Stand der Zeit. Aktuelle ´Riesen´ Traktoren haben derart breite Reifen dass sie sogar _weniger_ Anpressdruck pro cm² erzeugen als frührere Maschinen.

Die Verdichtung kommt vor allem durch die Intensität der Bewirtschaftung. Wenn ich da alle 3 Tage zum Düngen oder Pestizide ausbringen übern Acker düse komprimiere ich halt auch mehr als wenn ich nur mal sähe, irgendwann ernte und dann Pflüge. In der Zwischenzeit lockern die Bodentiere den Boden wieder etwas auf (Maulwurf, Regenwurm, ...). Die haben nur keine Chance, wenn man Autobahnartig da rumgurkt.
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:43 Uhr von CPSmalls
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
gott bin ich froh wenn ich hier raus aus deutschland bin. drecks deutschland gmbh...
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:46 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Stadt zu gucken und zu labern, selber anpacken...dann würd sie mehr tun, als in den letzten 3,5 Jahren...ob das nun für den Wahlkampf is, is mir da egal...will ma wissen, wie viel in den letzten 10 Jahren für den Hochwasserschutz getan wurde...
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:46 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ CPSmalls

Ah, endlich ab in den Iran? Finde ich gut.
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:52 Uhr von CPSmalls
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor

wieso Iran? was will ich da? ich habe null mikrationshintergrund. bin wohl genetisch deutscher als viele andere deutsche. aber ich lass mich doch nicht verarschen und zahl übermäßig steuern damit das geld wieder aufn kopf gehauen werden kann.
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:55 Uhr von Perisecor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ CPSmalls

Und wo ziehst du dann hin?
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:56 Uhr von tafkad
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wäre es den wenn mal was für den Hochwasserschutz getan wird. Und ja am Rhein haben wir auch regelmäßig Hochwasser und trotzdem kann ich mich nicht daran erinnern das wir jemals solche Probleme hatten.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:12 Uhr von Perisecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zensus

Passau gibt´s ja nicht erst seit vorgestern. Als die Stadt gegründet wurde war das ein extrem wichtiger Handelspunkt, dessen Kontrolle einen gewissen Wohlstand garantiert hat.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:34 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manche scheinen zu vergessen, dass es neben den unbürokratischen Hilfsgeldern der Regierung auch noch Zahlungen der Versicherungen gibt. Die 100 Mio. sind nicht das einzige Geld, was zu den Bürgern kommt.

Wobei ich der Meinung bin, dass Geld nichts wett macht, gegenüber dem, was die Menschen psychisch und mental alles erleiden müssen. Sowas lässt sich nicht mit Geld beheben, egal von wem das kommt.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:35 Uhr von Brotfoto
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hat sie denn soviel Geld auf Tasche???
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:37 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Brotfoto
Ich gehe davon aus!
Frisst sie ja jeden Monat fast 50% meines Gehalts. ;)
Kommentar ansehen
04.06.2013 13:23 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, bei der Finanzkrise hat man locker 500 MRD aus dem Ärmel geschüttelt. Ach ich vergaß, das Volk ist ja nicht "SYSTEMRELEVANT"
Kommentar ansehen
04.06.2013 13:30 Uhr von tafkad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@xjv8

>> Ach ich vergaß, das Volk ist ja nicht "SYSTEMRELEVANT"

Das meinen die Politiker... Wenn nun aber keiner mehr Steuern zahlt sieht die Systemrelevanz ganz schnell anders aus. Leider sind die deutschen zu obrigkeitshörig um auch mal Taten folgen zu lassen und wenn dann kommen die Prügeltruppen welche ja ebenfalls durch die Steuern bezahlt werden.
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:08 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Merkels Wahlpropaganda ist -bedauerlicherweise- sehr professionell und erfolgreich. Gelernt ist gelernt!

Wer sich mit der Taktik mal etwas genauer befassen will, hier gibt es eine aufschlussreiche Analyse dazu:

"Merkel und das Wahlvolk: Für dumm verkauft": http://www.nachdenkseiten.de/...

Ist interessant, wie so etwas abläuft, und wie bereitwillig die Mehrheit so etwas unbewusst schluckt. Merkel wird uns also wohl leider eine weitere Legislaturperiode erhalten bleiben. Mal sehen, ob Deutschland das überlebt. Wir sollten ein ähnliches System wie in den USA einführen, in dem maximal zwei Legislaturperiode je Präsident möglich sind.
Kommentar ansehen
05.06.2013 15:25 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB:

Steinbrück ist sicher keine Alternative zu Merkel, da gebe ich dir Recht. Aber nochmal Merkel kann erst recht keine Alternative sein.

Diese Wahl wird sicher eine taktische Wahl...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?