04.06.13 09:45 Uhr
 1.163
 

Frankfurt: 2.000 Liter Klo-Fäkalien landen versehentlich in einer U-Bahn-Station

Beim Leeren einer mobilen Toilette ist eine unangenehme Panne passiert. 2.000 Liter Klo-Abwasser wurde in eine U-Bahn-Station geschüttet.

"Beim Entleeren der Toiletten wurde statt des Abwasserschachts leider der Revisionsschacht erwischt", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die stinkende Brühe landete in einem Technikraum und lief dann in die U-Bahn.

Die Station stand für Fahrgäste einige Stunden nicht zur Verfügung. Die Bahnen fuhren ohne Halt durch. Es wurde ein Entlüftungsgerät installiert, welches den Gestank vertreiben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankfurt, U-Bahn, Liter, Klo, Station, Fäkalien
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 09:45 Uhr von angelina2011
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Da sag ich mal. Die ganze Sache stinkt zum Himmel. Spaß beiseite. Ist schon eine ekelige Sache sowas.
Kommentar ansehen
04.06.2013 10:01 Uhr von -bomb-
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade in Frankfurt, ist ja nicht so das die Stadt sowieso stinkt^^
Kommentar ansehen
04.06.2013 16:06 Uhr von neisi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist aber die Kacke am Dampfen !
Tja wohl zu sehr am Billigarbeiter gespart ?
Shit happens.
Kommentar ansehen
04.06.2013 18:38 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das gibts zur zeit in jedem hochwasser gebiet.
gähn

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?