04.06.13 09:20 Uhr
 1.525
 

"Movie2k" setzt Filmangebot aus und verweist auf Piratenpartei

Die Betreiber der Webseite "http://www.movie2k.to" hat seinen Service ausgesetzt. Die Domain wird nun auf das Webangebot von der Piratenpartei weitergeleitet.

Über die Startseite des illegalen Filmanbieters gelangt man nun ohne Umwege auf die Webseite der Piratenpartei. Nachdem die Besucherzahlen auf der Seite der Piraten in die Höhe schoss, bemerkte man die unerbetene Hilfe und gab sich verwundert.

"Wir wissen auch nicht, was mit Movie2k passiert ist. Uns gehört die Domain nicht, es wurde von den Betreibern nur auf uns umgeleitet. Wir wissen aber, dass in der Politik vieles schief läuft. Im Urheberrecht, und anderswo. Wir wollen das ändern”, heißt es bei den Piraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wissens-kultur
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Webseite, Piratenpartei, Streaming, Verweis
Quelle: www.nuoviso.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2013 10:11 Uhr von stoske
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Betreiber haben ihr Angebot nicht ausgesetzt, sondern sind nach movie4k.to umgezogen. Der alte Link wird nun für ein politisches Statement genutzt,
weil er sehr bekannt ist und damit er nicht ins Leere zeigt. Das ist schon alles.
Kommentar ansehen
04.06.2013 10:54 Uhr von MRaupach
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Klasse Aktion ;)

vor allem die Erklärung auf der Seite der Piraten:

nämlich das sie das Urheberrecht nicht abschaffen (Bildzeitung)
sondern
reformieren wollen, so das vor allem Künstler und Verbraucher profitieren ist für die meisten Bildzeitungsleser ja neu ;)
Für die Gema und Konsorten ja nicht, deswegen gibt es wohl auch die viele Negativpresse ;)

z.B. Getränkeautomatenstreit im Berliner Landtag, mal ehrlich ist soetwas nicht offensichtlich ? In jedem Büro gibt es soetwas, aber bei den Piratenabgeordneten bekommt soetwas einen Zeitungsartikel.

Gute Aktionen von den Piraten werden im Gegenzug gerne von der Presse weitestgehend verschwiegen z.B.:

https://ber.piratenfraktion-berlin.de/

Die Infoseite der Piratenfraktion des Berliner Landtags, bei der sie ihr Transparenzversprechen verwirklichen und die Unterlagen zum BER, soweit sie selber sie bekommen können, veröffentlichen.

Nur mein Lieblingsbeispiel aus dem ach so schlimmen Berliner Landtag...

für mehr Infos, schaut mal auf:

http://www.piratenwirken.de/

Da sieht man was sie tatsächlich schon gemacht haben (und selbst die Seite gibt nicht alles wieder...)
Kommentar ansehen
04.06.2013 11:34 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Hauptproblem der Piraten ist nach wie vor das fehlende Gesamtpaket.
Im Bereich ´Moderne Medien´ liegen sie sicher weit vor den Dinosauriern der SPD/CDU & Co. aber regieren lassen würde ich sie trotzdem nicht. :)
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:25 Uhr von lgos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ mecando
wenn du die ganzen SPC/CDU & Co Leute durch affen ersetzen würdest, dann würde sich unsere Lage glaub kaum verschlechtern von dem her sollte man den Piraten aufjedenfall eine Chance geben. Außerdem bemühen die sich ja um das fehlende Gesamtpaket aufzuholen.
Der Vorteil der Piraten ist halt des es viele junge Leute sind, die meistens von denen hatten davor nen ganz normalen Alltagsjob und solche Leute wissen dann halt auch was in Deutschland so alles vor sich geht.
Nicht wie unsere ganzen Politiker die kaum auf das Volk eingeht und nur lauter Bullshit verzapfen.

[ nachträglich editiert von lgos ]
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:26 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Hauptteil der Nutzer, die auf die Seite der Piratenpartei weitergeleitet werden, darf doch noch nichtmal wählen, also wozu dann diese Umleitung? ;)
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:38 Uhr von Jason31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando

> "(...) aber regieren lassen würde ich sie trotzdem nicht"

Ohne jetzt für irgend jemanden Partei zu ergreifen (ich bin den Piraten aus mehrerlei Gründen sogar wenig angetan), muss ich jedoch sagen, dass sie gewiss nicht besser, aber auch nicht schlechter wären.
Einen Berliner Flughafen bekomm ich zwar nicht so perfekt in den Sand gesetzt, aber den Rest würd ich mindestens genau so scheiße hin bekommen. Demnach: Ja, das traue ich denen zu, den Laden mindestens so weiter zu führen wie er derzeit läuft. Und machmal lernt man erst im Wasser das schwimmen... (so bleibt da zumindest die Hoffnung)
Kommentar ansehen
04.06.2013 14:01 Uhr von wrazer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando
aber die CDU/SPD weiter regieren lassen? Bitte, dass soll besser sein als jemand unerfahrenes?
Ich würds eher besser finden, wenn sich mal 3 Jahre aus den ganzen Regierungssachen rausgehalten wird, bis man eine akzeptale Lösung findet. Nenn mir nur ein Beispiel was von der momentanen Bundesregierung Regierungstechnisch gut umgesetzt wurde.....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?